Solarium-Fan vs. Brusthaar-Repräsentant
Aktualisiert

Solarium-Fan vs. Brusthaar-Repräsentant

Wer sucht, der findet auch auf den weissen Westen der properen Mister-Schweiz-Kandidaten Flecken.

«Nobody's perfect», das weiss jedes Kind. Doch wer als offiziell schönster Mann die Schweiz vertreten will, muss aufgrund der Vorbildfunktion schon etwas braver sein als der Durchschnitt. Anzügliches Chatten auf Internetforen ist da zum Beispiel nicht drin, wie Tim Wielandt letztes Jahr selbst erfahren musste. (20minuten.ch berichtete) Wie steht es also um die «political correctness» und die Werte der neuen Mister-Schweiz-Kandidaten?

Der Schwerhörige

Arnaud Quarré de Champvigy ist seit Geburt hörbehindert und möchte sich als Mister Schweiz für die Schwerhörigen in der Gesellschaft einsetzen. Mit dieser ernstzunehmenden Mission lässt der 26-jährige aus Le-Mont-sur-Lausanne seine Mitbewerber in Sachen politischer Korrektheit schon einmal hinter sich.

Der Radarkästen-weg-Wünscher

Alle unnötigen Radarkästen würde er abmontieren, wenn er als Bundesrat etwas ändern könnte. Das sagt Ilario Toma, der amtierende Mister Bern (23). Selbst im Falle, dass Toma nie Bundesrat werden sollte, sondern «nur» Mister Schweiz: Schneller von A nach B zu kommen - reicht das als Weltverbesserungsvorschlag eines Schweiz-Repräsentanten?

Der Solarium-Fan

Victoria Beckham und andere Stars rufen dazu auf, sich vor Hautkrebs zu schützen. (20minuten.ch berichtete) Derweilen geht Stephan Weiler (23) aus St. Gallen gerne mindestens einmal wöchentlich, vor Anlässen sogar zwei Mal ins Solarium. Bei solchen Hobbys sollte es einem schon einmal unwohl werden in der eigenen Haut.

Der nicht Metrosexuelle

An der kosmetischen Frage der Körperbehaarung scheiden sich die Geister. Auch wenn die versammelten Mister-Schweiz-Kandidaten sehr glattbrüstig daherkommen, so bleibt es doch eine Frage des Geschmacks und der physischen Veranlagung, ob man mit oder ohne Brusthaar durchs Leben geht. «Ich bin der Einzige mit Brusthaar. Es ist nicht die Mister-Metrosexuell-Wahl», sagt Oliver Laffer (26) aus Basel und man fragt sich, ob Brusthaare beim ihm schon als Charakterzug gelten.

(dre)

Deine Meinung