Aktualisiert 14.09.2018 05:56

Heftiges Unwetter

«Solche Gewitter sind im September unüblich»

Eine Gewitterzelle tobte sich über der Schweiz aus und sorgte besonders im Mittelland für überflutete Strassen.

von
fss/chi

In der Schweiz regnete es in Strömen. Videos: Leserreporter

Starke Gewitter und Regenfälle sorgen in der Schweiz an mehreren Orten für Überschwemmungen. Besonders davon betroffen war das Mittelland. Insgesamt wurden 7441 Blitze registriert, zudem fiel entlang der Voralpen, im Raum Zürich und in der Ostschweiz verbreitet 15 bis 30, lokal sogar bis über 50 Liter Regen pro Quadratmeter, wie MeteoNews am Freitag mitteilte. Am meisten Niederschlag wurde in Sempach LU mit 72 Litern Regen pro Quadratmeter gemessen.

Auch der Blitzrekord wurde im Kanton Luzern verzeichnet, es waren 1280 Stück. Auf Rang 2 liegt der Kanton Bern mit 1068 Blitze, Rang 3 belegt der Kanton Zürich mit 833 Blitzen.

Mehrere Leserreporter berichteten am Donnerstagabend von überschwemmten Unterführungen. Auch viele Strassen stehen unter Wasser, wie diverse Leserbilder zeigen. Roger Perret von Meteonews sagt: «Solche Gewitter und Regenschauer sind im September eher unüblich.»

1 / 8
Heftiger Regen in Rümlang: Der Leserreporter berichtet zudem von überfluteten Kellern.

Heftiger Regen in Rümlang: Der Leserreporter berichtet zudem von überfluteten Kellern.

Leser-Reporter
In Baldegg steht die Strasse unter Wasser.

In Baldegg steht die Strasse unter Wasser.

Leser-Reporter
Eine Strasse in Sempach steht unter Wasser.

Eine Strasse in Sempach steht unter Wasser.

Leser-Reporter

Der Sommer will noch ein bisschen bleiben

Immerhin: Am Wochenende zeigt sich die Sonne wieder.

Am Freitag sind lediglich, vor allem entlang der Alpen, einzelne Regengüsse möglich – bei 21 bis 23 Grad. Am Samstag bessert sich das Wetter nach teils dichten hochnebelartigen Wolken, die Sonne setzt sich zunehmend durch bei 20 bis 23 Grad, wie MeteoNews weiter schreibt.

Auch der Sonntag macht seinem Namen alle Ehre: Abgesehen von Nebelfeldern am Vormittag scheint tagsüber dann meistens die Sonne bei 23 bis 25 Grad.

In der kommenden Woche sorgt ein Hoch weiterhin für viel Sonnenschein, voraussichtlich können verbreitet nochmals ein paar Sommertage mit Höchstwerten von 25 bis 29 Grad verzeichnet werden.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.