Aktualisiert 11.06.2018 14:58

Kleiderregeln für Mädchen

«Solche Regeln machen oft neidische, alte Frauen»

Die neue Kleiderempfehlung für Mädchen am Gymnasium Oberaargau spaltet die Leser-Gemüter. Das sind eure Meinungen.

von
mri/sul
1 / 22
kein Anbieter
kein Anbieter
kein Anbieter

Vor wenigen Tagen versendete das Gymnasium Oberaargau im Kanton Bern ein Merkblatt mit einer Kleiderempfehlung. Zur grossen Verärgung der Mädchen schickte die Schule die Empfehlung allen Schülerinnen des Gymnasiums – nicht aber ihren Klassenkameraden.

Doch nicht nur bei den Schülerinnen und Schülern sorgt das Merkblatt für erhitzte Gemüter, auch bei unseren Lesern kommen die Kleidertipps sehr unterschiedlich an.

Die Schuluniform als Heilsbringer?

Eine Schülerin des Gymnasiums schreibt uns, dass sich die Frauen an ihrer Schule ihrer Meinung nach nicht zu freizügig kleiden. Sei sei grundsätzlich damit einverstanden, dass die Hosen genügend lang sein sollen um den Po abzudecken, dass nicht der ganze Bauch sichtbar sein und dass auch der Ausschnitt nicht zu viel Einblick gewähren sollte. Jedoch verstehe sie nicht wieso beispielsweise von trägerlosen Oberteilen abgeraten werde.

Leserin Cornelia E. findet, Kleiderregeln müssten für alle gelten – auch für Lehrpersonen: «Im Sommer sah ich ab und zu Lehrerinnen mit Kleidern, die nicht in eine Schule gehören: bauchfrei, rückenfrei oder mit tiefen Ausschnitten.»

Geht es nach Yves D., sollten Schuluniformen eingeführt werden. «Solche verhindern sowohl die von den Schulen monierte, zu freizügige Kleidung beider Geschlechter und auch andere soziale Abgrenzung», sagt er. Das Phänomen habe er selbst im Militär erlebt: Am ersten Tag, in den Privatkleidern, mache man sich schnell ein Bild von seinen Kameraden. «Erst die Uniform ermöglicht einen freien, unvoreingenommenen Blick auf den Menschen.»

Wie sehr das Thema polarisiert, wird neben den Zuschriften auch in den Kommentaren unter dem Artikel deutlich. Wer sich nicht durch die über 600 Beiträge (Stand: Mitte Montagnachmittag) kämpfen will, bekommt oben in der Bildstrecke eine Kostprobe.

Community-Push

Du willst nie wieder einen spannenden Live-Chat, lustige Leser-Beichten, interessante Portraits, die neuste Folge «Alpi Knows Best», knifflige Quiz oder Neuigkeiten aus dem Netz verpassen? Dann abonniere hier den Community-Push (funktioniert nur in der App)!

Social Media

Du findest uns übrigens auch auf Facebook, Instagram und Twitter!

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.