Davos GR: Solche Szenen soll es dieses Jahr nicht geben
Publiziert

Davos GRSolche Szenen soll es dieses Jahr nicht geben

Letztes Jahr rammte während dem WEF ein Zug der RhB ein Auto auf einem Bahnübergang in Davos. Für dieses Jahr wurden Massnahmen geplant, um das zu verhindern.

von
jeb

Dieser Crash ereignete sich am WEF vergangenes Jahr. (Video: Leser-Reporter)

Der Crash war heftig – das Auto hatte nach dem Aufprall einen Totalschaden. In einem spektakulären Video (siehe oben) eines Leser-Reporter sieht man ein Auto zwischen den Bahnschranken stehen und hört das Horn eines Zuges pfeifen. Dann kracht es und das Auto wird von der Lokomotive weggeschoben.

Personen kamen glücklicherweise keine zu Schaden, sie konnten das Auto rechtzeitig verlassen. Bei den drei Insassen des Autos handelt es sich um Begleitpersonen von WEF-Gästen. Sie waren von London aus nach Davos gereist. Geschehen ist der Unfall während des Weltwirtschaftsforums 2019.

Es sei zu insgesamt vier Situationen gekommen, in denen sich Autofahrer bei Bahnübergängen «in Gefahr gebracht» hätten, wie WEF-Geschäftsleitungsmitglied Alois Zwinggi letztes Jahr sagte.

Verkehrskadetten bei Schranken

«Damit es dieses Jahr möglichst zu keinen Unfällen kommt, wurden Massnahmen getroffen», teilt Michael Straub, Landschreiber der Gemeinde Davos, auf Anfrage mit. Im Dorf habe es drei Übergänge, bei denen es während dem WEF zu kritischen Situationen kommen könne.

«Bei Bahnübergängen im Dorf stehen Verkehrskadetten bereit, die den Verkehr regeln», sagt Yvonne Dünser, Sprecherin der RhB. Bei stockendem Verkehr oder Stau sei es manchmal nötig, dass Autos vor einem Bahnübergang angehalten werden, damit sie nicht mitten auf den Gleisen stehen bleiben.

Das Bahnunternehmen hat auch technisch aufgerüstet. «Neu gibt es eine Raumüberwachung mittels Infrarotkamera», sagt Dünser. Diese erkennt Autos oder andere Objekte auf den Gleisen und würde bei Gefahr das Signal für den Lokführer auf Rot stellen, um einen Unfall zu verhindern.

Gas geben

Sollte jemand trotz all dieser Massnahmen mit dem Auto zwischen den Bahnschranken stehen, müsse er unbedingt Gas geben und die Schranken durchbrechen: «Die Schranken haben eine Sollbruchstelle und geben nach, so dass man mit dem Auto gut aus der Gefahrenzone kommt», sagt Dünser. Richtig wäre es natürlich, wenn man vor dem Übergang stehen bleibt, sobald die Blinkanlage und das Signal der Schranke ertönt.

Deine Meinung