Doktor Sex: «Soll ich ihr von meinem exzessiven Kokainkonsum erzählen?»
Publiziert

Doktor Sex«Soll ich ihr von meinem exzessiven Kokainkonsum erzählen?»

Mircos Freundin hat Schluss gemacht. Er sieht seine Versäumnisse ein und möchte mit einer Generalbeichte erreichen, dass ihm seine Ex noch einmal eine Chance gibt.

von
Bruno Wermuth
Mircos Freundin hat ihn verlassen – damit kann er nur schlecht umgehen. Fehlende Kommunikation seinerseits sei eines der Probleme. Soll er nun reinen Tisch machen? Dr. Sex weiss Rat. (Symbolbild)

Mircos Freundin hat ihn verlassen – damit kann er nur schlecht umgehen. Fehlende Kommunikation seinerseits sei eines der Probleme. Soll er nun reinen Tisch machen? Dr. Sex weiss Rat. (Symbolbild)

Unsplash

Frage von Mirco (25) an Doktor Sex

Antwort von Doktor Sex

Lieber Mirco

Es tut mir leid, dass deine Beziehung so zu Ende ging und ich wünsche dir Mut und Kraft, um dieses Ende zu verarbeiten!

Deine Idee, reinen Tisch zu machen, finde ich grundsätzlich gut. Jedoch bin ich im Zweifel über den von dir vorgeschlagenen Zeitpunkt. Lass mich erklären, wieso.

Wenn ich dich richtig verstehe, ist das Ziel deiner Aktion, deine Ex-Freundin davon zu überzeugen, dass du deinen Anteil am Scheitern der Beziehung erkannt hast, um so zu erreichen, dass sie ihren Entscheid zurücknimmt …

Teil eins deiner Strategie, sie über deine Limiten in Sachen Kommunikation aufzuklären, macht total Sinn. Wenn du ihr auch noch glaubwürdig versichern kannst, dass du dich ändern und dazulernen willst, dürfte sie zumindest versucht sein, die Sache noch einmal zu überdenken.

Deine Drogensucht zu thematisieren, würde aber mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit deine Vorarbeit zunichte machen und dich auf Feld eins zurück katapultieren. Und das willst du wohl definitiv nicht!
Damit soll nicht gesagt sein, dass du deinen exzessiven Kokainkonsum für immer verheimlichen und nur über dein Kommunikationsproblem sprechen sollst. Ich will dich einfach einladen, bewusst, sorgfältig und in angemessenen Schritten voranzugehen.

Statt also beim nächsten Treffen eine Generalbeichte abzulegen, rate ich dir,  dir fachliche Hilfe zu holen und zusammen mit einem Suchttherapeuten eine Ausstiegsstrategie aus deiner Kokainabhängigkeit zu entwickeln. Dass diese auch ein oder mehrere Gespräche mit deiner Ex-Freundin beinhaltet, wenn du dies dann immer noch willst, versteht sich von selbst. Auf der Webseite von Sucht Schweiz findest du entsprechende Angebote. Alles Gute!  

Konsumierst du Kokain?

Deine Frage an Doktor Sex

Bruno Wermuth führt in eigener Praxis in Bern und Zürich Paarberatung und Sexualberatung durch. Als «Doktor Sex» beantwortet er einmal wöchentlich eine Frage zu den Themen Beziehung, Liebe und Sexualität. www.brunowermuth.ch

Hast du oder hat jemand, den du kennst, ein Problem mit illegalen Drogen?

Hier findest du Hilfe:

Sucht Schweiz, Tel. 0800 104 104

Safezone.ch, anonyme Onlineberatung bei Suchtfragen

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Infodrog, Information und Substanzwarnungen

Hast du Fragen zu Beziehung, Liebe oder sexueller Gesundheit?

Hier findest du Hilfe:

Lilli.ch, Onlineberatung

Tschau, Onlineberatung

Feel-ok, Informationen für Jugendliche

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Deine Meinung