26.02.2016 10:38

Doktor Sex«Soll ich mich mit 18 Jahren schon outen?»

Laurent weiss erst seit kurzer Zeit, dass er schwul ist. Und es fällt ihm schwer, Anschluss zu finden an die Homosexuellen-Community.

von
wer
Die eigene sexuelle Orientierung nach aussen zu tragen, kann schwerfallen, wenn sie nicht der Norm entspricht. (Symbolbild: «Sommersturm», Regent Releasing)

Die eigene sexuelle Orientierung nach aussen zu tragen, kann schwerfallen, wenn sie nicht der Norm entspricht. (Symbolbild: «Sommersturm», Regent Releasing)

Frage von Laurent (18) an Doktor Sex: Ich gestehe mir erst seit ein paar Wochen ein, dass ich mehr auf Männer stehe, als ich eigentlich möchte. Ich habe mit ein paar Gleichaltrigen, die auch homosexuell sind, Kontakt über soziale Plattformen. Sobald ich mit einem Mann in meinem Alter anfange zu schreiben, denke ich sogleich fast ununterbrochen an ihn. Einige schrieben mir gleich zurück, dass sie in einer Beziehung sind. Mir gehen dann tausend Gedanken durch den Kopf. Ich frage mich beispielsweise, wie sich die kennengelernt haben. Oder ich stelle mir vor, wie schön es wäre, selbst so eine Beziehung zu führen. Manchmal befürchte ich auch , dass ich einfach zu spät bin mit der Erkenntnis, dass ich schwul bin, da alle schon vergeben sind. Solange ich immer wieder an Typen gerate, die schon eine Beziehung haben oder solche, die nicht zu mir passen, weiss ich nicht, ob ich mich auch tatsächlich schon ganz outen soll. Warum sind alle schwulen Männer in meinem Alter schon geoutet und haben auch bereits eine Beziehung?

Antwort von Doktor Sex

Lieber Laurent

Viele homosexuelle junge Männer und Frauen erleben das Heraustreten aus dem oftmals als Isolation empfundenen «Anders-Sein» als grosse Herausforderung. Oft geht diesem Schritt ein längerer Bewusstwerdungs- und Leidensprozess voraus. In einer Gesellschaft, in der Heterosexualität die Norm ist, kann es eine grosse Herausforderung sein, die eigene Homosexualität zu akzeptieren. Manche Menschen schaffen diesen Schritt denn auch nicht und ziehen die Verheimlichung vor.

Was du beschreibst, ist Teil des Coming-out-Prozesses. Dieser kann grob in zwei Phasen unterteilt werden. In einer ersten, eher nach innen orientierten Phase, wird das eigene Schwul- bzw. Lesbisch-Sein zunehmend bewusst und schlussendlich als für sich «richtige» sexuelle Orientierung akzeptiert. In einer zweiten wird diese Erkenntnis dann in der Aussenwelt kommuniziert und zunehmend auch gelebt. Du scheinst irgendwo in diesem Übergang zu sein. Die Phasen können unterschiedlich lange dauern und auch Rückschritte oder Pausen beinhalten. Letztlich ist der Coming-out-Prozess wohl nie ganz abgeschlossen. Der Umgang mit dem «Anders-Sein» kann im Lebenslauf von Menschen immer wieder ein Thema werden.

Ich rate dir, zunächst nur einzelne nahestehende Menschen über deine Homosexualität zu informieren. Dadurch kannst du Sicherheit gewinnen im Umgang mit dir, mit dem Thema und deiner homosexuellen Orientierung. Je nach dem, was du für eine Beziehung zu deinen Eltern hast, ist es auch nicht unbedingt sinnvoll, diese frühzeitig ins Bild zu setzen. Für manche von ihnen ist es nämlich eine grosse Enttäuschung, wenn sie erfahren, dass ihr Kind homosexuell ist und sie ihre Zukunftsträume als Grosseltern begraben müssen. Manche reagieren denn auch sehr emotional. Es kann daher für Eltern von homosexuellen Kindern unterstützend sein, wenn sie fachliche Hilfe in Anspruch nehmen.

Deine Wahrnehmung, dass alle Männer in deinem Alter schon geoutet sind und in einer Beziehung leben, ist falsch. Das Gegenteil ist der Fall: Der Grossteil von ihnen ist dann noch sehr mit sich selbst beschäftigt, also im inneren Coming-out-Prozess. Vielleicht hast du Lust, einmal an eine Gay-Party zu gehen. Dort wirst du feststellen, dass es auch viele schwule Singles gibt.

Deine Frage an Doktor Sex: doktor.sex@20minuten.ch

Hast auch du eine Frage an Doktor Sex?

per Mail an doktor.sex@20minuten.ch schicken . Antworten, die auch für andere LeserInnen von Interesse sein könnten, werden einmal wöchentlich in dieser Rubrik veröffentlicht. Aus Gründen des Datenschutzes werden die Namen und die Altersangaben von der Redaktion abgeändert. Wir bitten um Verständnis, dass nicht jede Frage beantwortet werden kann.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.