Umfrage: Sollen Gotthard weitermachen?
Aktualisiert

UmfrageSollen Gotthard weitermachen?

Die national erfolgreichste Schweizer Rockband lebte vor allem von seiner Stimme. Nach dem Tod von Steve Lee stellen sich Fans die Frage, ob Gotthard weitermachen sollen – und wenn ja, dann wie? Stimmen Sie ab.

von
Niklaus Riegg

Wenn der Sänger einer Rockband stirbt, dann steht die Band meistens vor dem Aus. Die Ausnahme, die diese Regel bestätigt, sind AC/DC. Sonst ist das Unterfangen einer Rockband, mit einem neuen Sänger an alte Erfolge anzuknüpfen, meist zum Scheitern verurteilt.

Sollen Gotthard weitermachen? Es gibt gute Gründe, die dafür – und solche, die dagegen sprechen.

Was spricht dafür?

«The Show must go on, Gotthard werden weitermachen», gibt sich Glückspost-Journalist H. Elias Fröhlich gegenüber TeleZüri überzeugt. Und Steve Lee hätte es wohl nicht anders gewollt. Es ist wahrscheinlich, dass Gotthard zumindest für ein Tribut-Konzert mit nationalen und internationalen Sängern wieder auf der Bühne stehen, aber: «Geplant ist noch nichts», so Gotthard-Promoter Rolf Schlup gegenüber 20 Minuten Online. Für ein Weiterbestehen spricht auch der momentane Erfolg: Die iTunes-Charts werden auch fast eine Woche nach dem tragischen Unfall von Gotthard dominiert. Ein weiteres Album – ob mit einem festen neuen Frontmann, oder mit vielen internationalen Sängern wäre wohl ein garantierter Nummer-1-Hit und ein Garant für eine weitere Platinauszeichnung. So oder so, einen neuen Frontmann vom Format von Steve Lee zu finden, ist eine schwierige Aufgabe.

Was spricht dagegen?

Die Musik von Gotthard lebte von Steve Lees Stimme. Oder wie der deutsche Produzent und legendäre Studiodrummer Curt Cress einst meinte: «Gotthard, das ist eine Schülerband mit einer Weltklassestimme.» Auch wenn diese Kritik etwas zu hart formuliert sein mag, sie geht in die richtige Richtung: Leo Leoni, Marc Lynn, Freddy Scherer und Hena Habegger sind alles grundsolide Rockmusiker. Doch in der obersten Liga spielt keiner von ihnen mit. Der einzige Gotthard-Musiker, der weltweit ein Renommee hatte, war vielleicht noch Ex-Krokus-Gitarrist Mandy Meyer – doch dieser ist vor über fünf Jahren ausgestiegen. Wenn Gotthard jetzt ohne Lee weitermachen, dann mag damit ihren Fans gedient sein. Aber nicht dem Erbe von Gotthard. Falls Lee durch eine durchschnittliche Stimme ersetzt wird, dann werden Gotthards Schwächen wohl offensichtlich. Und in der Schweiz gibt es nur wenige Sänger, die in Lees Fussstapfen treten können.

Steve Lees letzter Auftritt

Gedenkfeier auf dem Gotthard

Die öffentliche Abschieds- und Gedenkfeier für Steve Lee findet am kommenden Sonntag, 17. Oktober, auf dem Gotthard-Pass beim Hospiz statt. Die Fans versammeln sich ab 10 Uhr. Die Gedenkrede wird um zirka 13 Uhr von zwei Kapuzinermönchen auf Deutsch und Italienisch gehalten.

Deine Meinung