Solothurn: Vermisste Frau ist tot
Aktualisiert

Solothurn: Vermisste Frau ist tot

Die seit dem 10. Juni ab der Kantonalen Psychiatrischen Klinik in Solothurn als vermisst gegoltene 38-jährige Rosetta Francescone ist tot.

Die Leiche wurde am Dienstagmorgen bei routinemässigen Kontrollarbeiten von einem Angestellten im Rechen in der Aare einer Firma in Riedholz aufgefunden.

Die zwischenzeitlich im Institut für Rechtsmedizin in Bern durchgeführten Untersuchungen haben die Identität der Frau bestätigt. Die Behörden gehen von Suizid aus. Einwirkung durch Dritte kann ausgeschlossen werden.

Deine Meinung