Solothurner Städte gegen Einheitspolizei
Aktualisiert

Solothurner Städte gegen Einheitspolizei

Drei Vertreter von Solothurner Städten wehren sich Schulter an Schulter gegen eine Einheitspolizei im Kanton.

Gemeinsam haben die Stadtpräsidenten von Solothurn und Grenchen sowie die Oltner Polizeidirektorin gestern ein Schreiben versandt: Sie argumentieren, dass die mit den örtlichen Gegebenheiten vertraute Stadtpolizei die Sicherheitsbedürfnisse besser abdecken könne. Auch bezweifelten sie, dass dank der Einheitspolizei Geld eingespart werden könne. Mit dieser Stellungsnahme reagieren die Städte auf einen SVP-Vorstoss im Kantonsrat.

Deine Meinung