Baby-Boom: Somali-Eselchen und Ziegenbabys im Zolli
Aktualisiert

Baby-BoomSomali-Eselchen und Ziegenbabys im Zolli

Der Basler Zoo hat wieder Nachwuchs bekommen: Ein kleiner Somali-Esel sowie sieben junge Geisslein springen munter im Gehege herum.

von
pjz

Im Kinderzoo meckern die Zicklein um die Wette. Zwischen dem 17. März und dem 2. April sind sechs Zwergziegen und eine Pfauenziege zur Welt gekommen. Die Kleinen sind alle wohlauf – und die Besucher können die Tiere bereits bei ihren übermütigen Sprüngen beobachten.

Zwei weitere Ziegen waren ebenfalls trächtig, ihre Jungen überlebten die schwere Geburt jedoch nicht. Eines der Muttertiere, eine alte Ziege von 14 Jahren, benötigte Hilfe bei der Geburt von Zwillingen. Das erste Zicklein war zu schwach und das zweite steckte im Geburtskanal fest und musste vom Tierarzt gedreht werden, ehe es den Geburtskanal passieren konnte. Leider war es vermutlich wegen der Verzögerung bereits im Mutterleib gestorben. Die Mutter erholte sich glücklicherweise gut von der schweren Geburt, wie der Zolli am Mittwoch mitteilte.

Keine Komplikationen bei Esel-Geburt

Ungefähr zur gleichen Zeit hat auch die Somali-Esel-Dame Djara geworfen. Ihr Fohlen Lakisha ist am 27.März mitten am Tag zur Welt gekommen. Es ist bereits das 41. Somali-Esel-Fohlen, das im Zoo Basel aufwächst. Sein Vater Gigolo (5) lebt seit November im Zoo Stuttgart. Die Geburt verlief unkompliziert, wie das gemäss Zolli-Arzt bei Wildtieren üblich ist. Wildtiere gebären oft über Nacht oder in den frühen Morgenstunden. Sie sind darauf bedacht, möglichst keine Spuren zu hinterlassen – und die Geburt sollte möglichst schnell gehen, weil in der Natur sonst Raubtiere angelockt werden.

Deine Meinung