Sunscreen-Contouring: Der gefährlichste Trend des Sommers

Direkte Sonne im Gesicht ist selten eine gute Idee. Dank Sunscreen-Contouring wird sie aber richtig gefährlich.

Direkte Sonne im Gesicht ist selten eine gute Idee. Dank Sunscreen-Contouring wird sie aber richtig gefährlich.

Unsplash/Freestocks
Publiziert

Dauerhafte HautschädenSonnencreme-Contouring ist der gefährlichste Trend des Sommers

Contouring mit Sonnencreme soll dich ungeschminkt frisch aussehen lassen. Was interessant klingt, kann allerdings ernsthafte Schäden anrichten.

von
Malin Mueller

Geht es um definierte Wangenknochen, eine schmale Nase oder ein spitzes Kinn, hat sich Contouring längst als Wunderwaffe bewährt. Die neueste Form des Make-up-Trends kommt von Tiktok und sogar komplett ohne Pinsel und Farbe aus. Die Konturierung des Gesichts erledigt einfach die Sonne – klingt praktisch, oder? 

Wie wichtig ist dir eine schöne Sommerbräune?

Was steckt dahinter?

Kurz erklärt funktioniert die Technik so: An den Stellen, die üblicherweise dunkel konturiert werden (also unter den Wangenknochen, seitlich des Nasenrückens sowie links und rechts an den Schläfen), wird Lichtschutzfaktor 30 aufgetragen. An den Stellen, die sonst gehighlightet werden, kommt Lichtschutzfaktor 50 oder mehr zum Einsatz.

Die Sonne soll dann den Rest erledigen. Und zugegeben, wenn man nicht gross darüber nachdenkt, klingt die Technik ziemlich clever. Allerdings hat sie gleich zwei Haken.

Sonnenschutz verstehen

Der erste: Der Lichtschutzfaktor sagt nicht viel darüber aus, wie sehr eine Sonnencreme wirkt, sondern nur, wie lang. Wer ohne Schutz zehn Minuten in der Sonne bleiben kann, bis er oder sie einen Sonnenbrand bekommt, kann mit Lichtschutzfaktor 30 rund 30 Mal länger in der Sonne bleiben, also 300 Minuten. Wichtig dabei: Das sind Laborwerte. Sonnenschutz sollte minimal alle zwei Stunden neu aufgetragen werden und häufiger, wenn du schwimmst oder schwitzt.

Sonnenschutz regelmässig neu aufzutragen, ist wichtig und sollte nicht für Beauty-Trends wie Sunscreen-Contouring vernachlässigt werden. 

Sonnenschutz regelmässig neu aufzutragen, ist wichtig und sollte nicht für Beauty-Trends wie Sunscreen-Contouring vernachlässigt werden. 

Pexels/Armin Rimoldi

Die Blockierwirkung der UVB-Strahlen ist aber viel höher: Sie liegt bei 97 Prozent. Lichtschutzfaktor 50 blockiert mit 98 Prozent nur minimal mehr. Darüber passiert nicht mehr viel, einen 100-prozentigen Schutz vor UVB-Strahlung gibt es noch nicht. Anders ausgedrückt: Wer versucht, sein Gesicht mit Lichtschutzfaktor 30 und 50 zu konturieren, wird praktisch keinen Unterschied in der Farbe des Teints feststellen.

Hautgesundheit für den Look riskieren

Haken Nummer zwei: Auch einige Creators haben die geringe Effektivität bemerkt und wenden die Technik jetzt anders an. Sie geben Lichtschutzfaktor 30 auf die zu highlightenden Stellen – und lassen den Rest komplett aus.

Dass das sehr gefährlich ist und neben dem Risiko für Sonnenbrand auch das für Hautkrebs massiv erhöht, sollte man eigentlich nicht mehr sagen müssen. Online kursieren bereits diverse Fail-Videos, die Tiktokerinnen mit schlimmen Verbrennungen im Gesicht zeigen.

Mehr Falten, ungleichmässige Ergebnisse

Dazu kommt, dass die Haut, die direkter Sonne ausgesetzt wird, auf lange Sicht schneller altert. Falten unter den Wangenknochen, an der Nase, der Stirn und am Kinn und junge, straffe Haut im Rest des Gesichts sind kombiniert kein optimaler Look.

Zu guter Letzt ist die Sonne als riesiger Fixstern ziemlich schwer zu kontrollieren: Durch Sand, Schnee, Gebäude oder andere Objekte reflektiert sie mal mehr, mal weniger. Ausserdem nehmen einige Stellen im Gesicht schneller Farbe an als andere.

Die gesunde Alternative

Was sich hingegen kontrollieren lässt, sicherer ist und durchaus auch ein paar Tage anhält, ist Selbstbräuner. Die Farbe aus der Tube kommt ganz ohne Hautkrebsrisiko und lässt sich mit einem Pinsel auch deutlich besser verblenden als Sonnencreme. Wer den Trend also unbedingt mitmachen will, ist so deutlich besser beraten.

Was sagst du zum absurden Trend? Schreib es in die Kommentare!

Deine Meinung

38 Kommentare