Aktualisiert 19.08.2009 17:50

Gamescom KölnSony stellt die PS3 Slim vor und senkt die Preise

Sony stellt an der Gamescom Köln die PS3 Slim vor und senkt ab sofort die Preise für die originale Konsole. Zusätzlichen Schub soll das Geschäft mit neuen PSP-Diensten erhalten.

von
Jan Graber

Gemunkelt wurde es ja schon lange: Sony werde bald eine neue PS3 Slim vorstellen. Die Gerüchteküche sollte für einmal Recht behalten. An der Pressekonferenz von Sony zur Gamescom in Köln liess es sich Kazuo Hirai, CEO ­Sony Computer Entertainment, nicht nehmen, die gute Nachricht selbst zu überbringen: Sony wird in der ersten Septemberwoche die neue PS3 Slim einführen. 30 Prozent kleiner, 36 Prozent leichter und erst noch billiger wird die Konsole sein: In der Schweiz kommt sie für 459 Franken auf den Markt. Ab sofort kann sogar auch die originale PS3 zu diesem Preis erworben werden.

Daneben versucht Sony vor allem das Geschäft mit der PSP anzukurbeln: Zur Lancierung der PSP Go wartet der Elektronikkonzern laut Andrew House, CEO von Sony Entertainment Europe, mit einem so starken Game­Line-up auf wie nie zuvor. «Little Big Planet», «Motorstorm: Arctic Edge», «Eye of Judgement», «Tekken 6» sind nur einige der Titel, die für die PSP erscheinen. Neu gibt es für die PSP auch so genannte «Minis»: kleine, schnelle Spiele, die weniger als 100 MB wiegen und deshalb im Nu downloadbar sind. Aus­serdem verwandelt sich die PSP in einen Digital Reader, für den zu Beginn vor ­allem Marvel Comics angeboten werden. Die klassische PSP 3000 wird zudem in den drei zusätzlichen Farben Pink, Lila und Türkis erscheinen.

Was die Bezahlung von Downloadinhalten betrifft, kommt Sony einem lange gehegten Wunsch nach: Downloads aus dem Playstation Store können ab September neu auch mit Vouchercards bezahlt werden – der Besitz einer Kreditkarte ist also nicht mehr Voraussetzung für den Erwerb von Download-Inhalten.

Gamescom

Die grösste Game-Messe Europas findet dieses Jahr zum ersten Mal in Köln statt. Zuvor wurde die Games Convention jeweils in Leipzig abgehalten. Der Wechsel hatte im Vorfeld für einigen Wirbel gesorgt. Die Gamescom in Köln wartet mit 420 Ausstellern aus 30 Ländern in sechs Hallen der Kölnmesse auf. Mehr als 100 Game- und Hardware-Premieren werden erwartet. Das zusätzlich stattfindende Gamescom-Festival wird von der deutschen Punkband

Die Toten Hosen eröffnet. Die Gamescom findet vom 20. bis zum 23. August statt.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.