Aktualisiert 07.06.2019 12:54

Fünfte GenerationSony verrät mehr Details zur neuen Playstation

Die kommende Konsole, die von Fans oft als PS5 bezeichnet wird, soll rückwärts kompatibel sein. Zudem dürfte die Leistung deutlich höher sein.

von
swe
1 / 8
Rückwärts kompatibel: Games für die PS4 sollen auch auf der nächsten Sony-Konsole gespielt werden können. Das Unternehmen plant zudem, eine Funktion für sogenanntes «generationenübergreifendes Spielen» anzubieten.

Rückwärts kompatibel: Games für die PS4 sollen auch auf der nächsten Sony-Konsole gespielt werden können. Das Unternehmen plant zudem, eine Funktion für sogenanntes «generationenübergreifendes Spielen» anzubieten.

Unsplash
Dies und weitere Details zur kommenden fünften Sony-Spielkonsole verriet Playstation-CEO Jim Ryan in einem aktuellen Interview.

Dies und weitere Details zur kommenden fünften Sony-Spielkonsole verriet Playstation-CEO Jim Ryan in einem aktuellen Interview.

Sony
Der Name des PS4-Nachfolgers wurde bislang noch nicht offiziell kommuniziert. Viele Fans gehen jedoch davon aus, dass sie schlicht PS5 heissen wird.

Der Name des PS4-Nachfolgers wurde bislang noch nicht offiziell kommuniziert. Viele Fans gehen jedoch davon aus, dass sie schlicht PS5 heissen wird.

Unsplash

Der Umstieg auf eine neue Videospielkonsole ist für die Nutzer manchmal mühsam. Denn nicht nur die Spielstände gehen dabei verloren, oft können die alten Titel auf der neuen Hardware gar nicht mehr gespielt werden. Sony will dem nun ein Ende setzen, wie Playstation-CEO Jim Ryan in einem Interview mit Cnet.com verraten hat.

Demnach plant das Unternehmen, eine Funktion für sogenanntes «generationenübergreifendes Spielen» anzubieten. Damit soll es möglich sein, ein Spiel auf der PS4 zu beginnen, dann auf die neue Konsole und auch wieder zurück zu wechseln. Für die Server von Sony mache es keinen Unterschied, mit welchem Gerät gespielt werde, so Ryan.

Eigenes Laufwerk

Der Name des PS4-Nachfolgers wurde bislang noch nicht offiziell kommuniziert. Viele Fans gehen jedoch davon aus, dass sie schlicht PS5 heissen wird. Die Konsole soll – dank eines speziell entwickelten SSD-Laufwerks – Spiele und Inhalte deutlich schneller laden. Weiterhin soll aber auch ein optisches Laufwerk mit an Bord sein.

Die Auflösung soll, wie schon bei der aktuellen Konsole, maximal 4K betragen, was 3840 x 2160 Pixeln entspricht. Mit 120 Hz ist die geplante Bildwiederholrate allerdings deutlich höher als etwa bei Filmen oder Serien. Dies dürfte gerade bei actionreichen und schnellen Games für die Spieler einen spürbaren Unterschied machen. Wann die Konsole auf den Markt kommen wird, ist noch nicht klar.

Die Letzte ihrer Art

Ryan sagte weiter, dass es sich möglicherweise um die letzte Playstation-Konsole handeln könnte. Doch: «Ich bin schon eine Weile dabei, und ich sass 2012 dort und hörte zu, wie alle möglichen klugen Köpfe mir vom Handy erzählten und dass die Playstation 4 der schrecklichste Ausfall aller Zeiten sein würde.»

Bekanntlich kam es aber anders. Deshalb sei es denkbar, dass es nach der PS5 einen Hybrid aus Konsole und Cloud-Modell geben könnte. Aber der Playstation-CEO ergänzte: «Ich weiss es einfach nicht. Und wenn ich es wüsste, würde ich es nicht sagen.»

Wenn Sie in der 20-Minuten-App die Benachrichtigungen des Digital-Kanals abonnieren, werden Sie über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhalten Sie als Erste Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware. Weiter bekommen Sie hilfreiche Tricks, um mehr aus Ihren digitalen Geräten herauszuholen.

Und so gehts: Installieren Sie die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippen Sie rechts oben auf die drei Streifen, dann auf das Zahnrad. Wenn Sie dann nach oben Wischen, können Sie die Benachrichtigungen für den Digital-Kanal aktivieren.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.