Sony will 20 000 Stellen streichen
Aktualisiert

Sony will 20 000 Stellen streichen

Der japanische Elektronik-Riese Sony will auf seinem Sparkurs weltweit bis zu 20 000 Stellen streichen.

Das entspreche rund 10 Prozent der weltweit 160 000 Beschäftigten, berichtete die japanische Wirtschaftszeitung «Nihon Keizai Shimbun» heute.

Im Rahmen der Restrukturierungen wolle Sony zudem die Produktion von Kathodenstrahlröhren (CRT) für Fernseher zum Ende nächsten Jahres einstellen. Die Massnahmen seien Bestandteil eines bis Ende März 2006 laufenden Strukturreformplans, den das Unternehmen am 28. Oktober bekannt geben wolle, hiess es.

Erst kürzlich hatte Sony mitgeteilt, die Palette von Einzelteilen bis Ende 2005 von derzeit 840 000 drastisch auf 100 000 zusammenzustreichen. Der Schritt solle die Effizienz erhöhen. Die Zahl der Zulieferer werde dadurch von 4700 auf 1000 schrumpfen. (sda)

Deine Meinung