Produktionsstopp: Sonys «PSP Go» ist Geschichte
Aktualisiert

ProduktionsstoppSonys «PSP Go» ist Geschichte

Fernseher, Kameras, Handys oder Game-Konsolen – es gibt fast nichts, was der Elektronik-Riese nicht produziert. Die Japaner sind allerdings auch für ihre zahlreichen Flops berüchtigt.

von
owi

Am Dienstag wurde bekannt, dass Sony die Produktion der glücklosen PSP Go frühzeitig eingestellt hat. Dies berichtet das Game-Portal andriasang.com, das sich auf Aussagen eines japanischen Sony Shop-Mitarbeiters beruft. Dieser gab in seinem Blog an, dass Sony seinem Verkaufsleiter das Produktionsende der PSP Go bestätigt haben soll. Nach ersten Dementi hat Sony den Produktionsstopp nun anscheinend bestätigt. Man wolle sich voll auf die noch in diesem Jahr erscheinende NGP (Next Generation Portable) konzentrieren, heisst es.

Die am 1. Oktober 2009 erschienene PSP Go hat im Gegensatz zur original Playstation Portable (PSP) kein UMD-Laufwerk. Universal Media Discs sind eigens für die PSP hergestellte Mini-DVDs. Spiele können somit nur online im PlayStation-Network-Store (PSN) bezogen werden, was von den meisten Kunden nicht goutiert worden ist.

Die PSP Go ist nicht der erste Misserfolg der Japaner. Die grössten Sony-Flops finden Sie in der Bildstrecke. Haben wir einen Flop vergessen? Nutzen Sie die Kommentarfunktion.

Nichts verpassen

Das Ressort Digital ist auch auf Twitter vertreten. Folgen Sie uns und entdecken Sie neben unseren Tweets die interessantesten Tech-News anderer Websites.

Deine Meinung