Real-Interesse – Sorgt ein Akanji-Gerücht für Unruhe vor dem Klassiker?
Publiziert

Real-InteresseSorgt ein Akanji-Gerücht für Unruhe vor dem Klassiker?

Am Samstag steht der deutsche Klassiker auf dem Programm. Vor dem Spiel gibt es aus Spanien ein Gerücht um Nati-Star Manuel Akanji.

von
Sven Forster
1 / 6
Wird Manuel Akanji bald ein Königlicher? Real Madrid soll Interesse am Nati-Star haben. 

Wird Manuel Akanji bald ein Königlicher? Real Madrid soll Interesse am Nati-Star haben.

freshfocus
Am Samstag spielt Akanji mit dem BVB gegen Bayern. Ob er mitwirken kann, ist aber noch unklar.  

Am Samstag spielt Akanji mit dem BVB gegen Bayern. Ob er mitwirken kann, ist aber noch unklar.

Getty Images
Unter der Woche konnte er kaum trainieren. 

Unter der Woche konnte er kaum trainieren.

AFP

Darum gehts

  • Manuel Akanji steht wohl bei Real Madrid auf der Einkaufsliste.

  • Am Wochenende kommt es in der Bundesliga zum Klassiker.

  • Der BVB trifft auf Bayern München.

Bereits neun Mal traf Manuel Akanji mit dem BVB auf die Bayern. Seine Bilanz – nicht gerade von Erfolg gekrönt. Nur zwei Mal konnte der BVB mit Akanji gewinnen. Am Samstag um 18.30 Uhr steht das nächste Duell an. Wie oft es noch zu diesen Duellen für Akanji kommt, ist derzeit unklar. Sein Vertrag bei den Borussen läuft zwar noch bis 2023, doch nun soll es ein Interesse aus der spanischen Liga geben.

Wie «Diario Gol» schreibt, würde Real Madrid den Nati-Star gerne unter Vertrag nehmen. Der Schweizer soll alle Gespräche mit dem BVB über eine Verlängerung seines Vertrages über 2023 hinaus gestoppt haben, als er vom Interesse der Königlichen erfahren hat, so das spanische Portal. Was wirklich an diesem Gerücht dran ist, ist schwer zu sagen. Viele gestandene Innenverteidiger hat Real Madrid derzeit allerdings nicht im Kader.

Nun wird Akanji aber erst einmal den Fokus klar auf den «Klassiker» legen. Ob er überhaupt spielen kann, ist unklar. Er konnte unter der Woche kaum trainieren. «Das wird sicherlich eine Punktlandung», so BVB-Trainer Marco Rose. Sicher ausfallen werden Giovanni Reyna, Thorgan Hazard und Youssoufa Moukoko. Immerhin: Der 45-jährige Rose kann aber sicherlich wieder auf Erling Haaland zurückgreifen. Der Superstürmer, der beim Comeback in Wolfsburg bereits traf, wird in der Startelf stehen. «Wir wissen alle, dass wir ein Stück weit vorsichtig sein müssen», so Rose am Freitag: «Höchstwahrscheinlich wird es nicht für 90 Minuten reichen. Für wie lange, werden wir sehen.»

Bayern mit Problemen im Mittelfeld

Auch Bayern-Trainer Julian Nagelsmann hat nicht alle Spieler zur Verfügung. Verzichten muss er wegen Corona auf Mittelfeldregisseur Joshua Kimmich und Eric Maxim Choupo-Moting. Nun steht auch hinter dem Einsatz von Leon Goretzka ein Fragezeichen. «Es steht 60:50, dass er mitfährt und spielen kann», sagte Nagelsmann am Freitag. Mit dem Zahlenspiel drückte der 34 Jahre alte Coach seine Hoffnung aus, dass Goretzka trotz der Probleme an der Patellasehne einsatzbereit ist.

Ein weiterer Ausfall droht bei Serge Gnabry. Der Flügelspieler musste laut «Bild» das Abschlusstraining vorzeitig beenden. Der Verein gab dazu zunächst keine Details bekannt. Ausserdem fehlen werden Josip Stanisic und Marcel Sabitzer. «Für unseren Club ist es ein wichtiges Spiel, für die Liga ist es ein wichtiges Spiel», sagte Nagelsmann vor dem Duell, der mit 31 Punkten in der Tabelle führenden Münchnern bei Dortmund, das 30 Zähler hat. Das Spiel gibt es ab 18.15 Uhr im Liveticker.

Wie viele Zuschauer dabei

Nach den Bund-Länder-Beschlüssen zu Zuschauerbeschränkungen im Profi-Sport finden die Spiele der 1. und 2. Fussball-Bundesliga unter unterschiedlichen Vorzeichen statt. Während im Bundesland Bayern maximal 750 Zuschauende anwesend sein dürfen, sind in Dortmund, also Nordrhein-Westfalen maximal 15’000 Zuschauende möglich. Der BVB hatte zunächst 67’000 Tickets in den Vorverkauf gegeben, musste diese aber aufgrund der neuen Corona-Verordnung wieder stornieren.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

1 Kommentar