«F*** Glarner»: SP-Badran rastet auf SRF aus
Publiziert

«F*** Glarner»SP-Badran rastet auf SRF aus

Auch SP-Nationalrätin Jacqueline Badran verlor am Rande der Klimaproteste die Nerven. Sie ärgerte sich über die Berichterstattung der Medien.

von
Daniel Waldmeier

Die Besetzung des Bundesplatzes sorgt für rote Köpfe bei den Parlamentariern. Neben dem Rencontre zwischen SVP-Nationalrat Andreas Glarner und Grünen-Nationalrätin Sibel Arslan liess auch SP-Nationalrätin Jacqueline Badran Dampf ab, wie im «Echo der Zeit» von SRF zu hören war (Aufnahme im Video oben).

Im Beitrag heisst es, die SP-Politikerin habe «fast schon ausfällig reagiert», als sie das Radiomikrofon gesehen habe. Sie sei «auf Konfrontationskurs gewesen». Badran warf dem Journalisten vor, die falschen Fragen zu stellen. «Ihr macht eine Empörungsgeschichte darüber, ob man jetzt den ‹huere Bundesplatz› besetzen darf.» Anstatt sich mal zu empören, dass man den «huere Planeten» zerstöre.

Sie flucht über SVP-Glarner

Tierisch regte sich Badran vor allem darüber auf, dass die Medien zuvor den «huere f*** Glarner» gefilmt hätten, statt den Forderungen der Jugendlichen Raum zu geben.

Glarner sagt, er habe Badran zuvor gebeten, einen auf den Boden geworfenen Zigarettenstummel wieder aufzuheben. Ihren Ausraster nimmt er locker: «Frau Badran ist für ihre gewählte Ausdrucksweise bekannt.» Badran war für 20 Minuten noch nicht zu erreichen.

Deine Meinung

1212 Kommentare