Spada Codatronca: Italienischer Asphalthengst
Aktualisiert

Spada Codatronca: Italienischer Asphalthengst

Aus Italien kommt ein neuer Supersportwagen: Der spektakulär aussehende Spada Codatronca bolzt mit bis zu 355 km/h über die Strasse.

Die überdimensionalen Entlüftungsöffnungen am Heck lassen keine Zweifel offen, dass sich unter der Haube des Spada Codatronca ein potentes Triebwerk versteckt. In der Version Turismo Sportivo Veloce (TSV) leistet der 7,0 Liter grosse V8-Motor 700 PS bei 6.200 U7min. Das maximale Drehmoment liegt bei 950 Nm. In nur 2,7 Seekunden beschleunigt der Contrado TSV aus dem Stand auf Tempo 100, erst bei 355 km/h ist Schluss mit Gas geben.

Im Heck des Sportwagens ist ein Display eingebaut, das den Hintermann über die Geschwindigkeit aufklärt - wie lange er den Tacho allerdings ablesen kann, bleibt von seiner Motorisierung abhängig. Der Codatronca soll in einer Kleinserie produziert werden. Hinter dem Projekt stehen der ehemalige Zagato-Designer Ercole Spada sein Sohn Paolo und der Unternehmensberater Dominiziano Boschi.

Deine Meinung