Basel: Später Laubfall: Jetzt legen die Stadtgärtner los

Aktualisiert

BaselSpäter Laubfall: Jetzt legen die Stadtgärtner los

Der milde und trockene Herbst verhinderte lange, dass die Bäume ihr Laubkleid abwarfen. Mit dem Wetterumschwung sind die Stadtgärtner nun gefordert.

von
Lukas Bertschmann

«Durch den ungewöhnlichen Herbst verschob sich unsere gewohnte Arbeitsplanung», sagt Emanuel Trueb (48), Chef der Stadtgärtnerei. Wegen der ausgedehnten Trockenperiode drohte das Laub zu verdörren. Denn bevor es die Bäume fallen lassen, müssen die Nährstoffe in den Blättern zurück in den Stamm gezogen werden. Dafür braucht es genügend Wasser. «Normalerweise sind wir zur Herbstmesse mit den Laubarbeiten praktisch fertig. Dieses Jahr waren wir bis letzte Woche aber noch am Rasenmähen.» Dies könnten laut dem Agronomen Trueb Zeichen der Klimaerwärmung sein: «Deren Deutung überlasse ich anderen», sagt er aber.

Mit dem aktuellen nassen und zuweilen windigen Wetter geht es nun mit dem Lauben für die Stadtgärtner so richtig los: «Unsere erste Priorität ­haben die Wege in den Parks, damit die Leute nicht stürzen», so der 54-jährige Gärtnermeister Serge Rogala, der von allen einfach «Rugeli» genannt wird.

Deine Meinung