Aktualisiert 25.06.2009 15:50

TraditionsbruchSpanier dürfen keine Pfeile auf Stiere schiessen

Teilerfolg für spanische Tierschützer: Die Stadt Coria im Südwesten Spaniens hat der Bevölkerung auf dem Stadtfest erstmals verboten, einen durch die Strassen getriebenen Stier mit Dartpfeilen zu bewerfen.

Wie die Zeitung «El País» am Donnerstag berichtete, hielten die Bewohner sich an das Verbot und schleuderten keine Pfeile auf das Tier. Der durch die Stadt getriebene Stier wurde nach der Hatz erschossen.

Das Volksfest in Coria hatte bei Tierschutzverbänden besonders im Visier gestanden. Am vorigen Wochenende hatten Tierschützer aus Spanien und Deutschland gegen den Brauch des «Toro de Coria» demonstriert und ein Verbot des Volksfestes verlangt.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.