Spanier gewinnt Züri-Metzgete Solo
Aktualisiert

Spanier gewinnt Züri-Metzgete Solo

Der Spanier Samuel Sanchez (28) hat die 93. Austragung der Meisterschaft von Zürich als Solosieger gewonnen. Der WM-Vierte setzte sich in der Steigung von Wetzwil von seinen Fluchtgefährten ab und traf mit 29 Sekunden Vorsprung im Ziel ein.

Stuart O'Grady (Au) meisterte Davide Rebellin (It) und Michael Boogerd (Ho) im Spurt um den 2. Platz. Die letzte Hilfestellung erhielt O'Grady von seinem Teamkollegen Fabian Cancellara. Der Zeitfahren-Weltmeister bestritt ein sehr offensives Rennen und legte eine beträchtliche Distanz in verschiedenen Spitzengruppen zurück. Auf den letzten Kilometern musste Cancellara aber erkennen, dass er mit seinen Kräften ein weiteres Mal zu grosszügig umgegangen war. Auf Platz 5 war der Berner der bestklassierte Schweizer.

Für Samuel Sanchez handelte es sich in seiner sechsten Profisaison um den bedeutendsten Sieg. Der Baske aus Oviedo hatte die Vuelta als Gesamt-Siebenter beendet, nachdem er die 13. Etappe für sich entschieden und im zweiten Zeitfahren hinter Alexander Winokurow (Kas) den 2. Platz erreicht hatte. Noch stärker ins internationale Rampenlicht war Sanchez an der Strassen-WM in Salzburg getreten, als er sich auf dem letzten Kilometer uneigennützig für den Teamleader Alejandro Valverde einsetzte und dennoch als Vierter klassiert wurde.

Der WM-Dritte Valverde hatte auf die Teilnahme an der «Züri-Metzgete» verzichtet. Er wird erst in zwei Wochen mit der Lombardei-Rundfahrt noch ein klassisches Eintagesrennen bestreiten. Weil in Zürich keiner seiner direkten Gegner punktete, steht Valverde bereits jetzt als Gesamtsieger der ProTour-Wertung fest.

Der Strassenweltmeister Paolo Bettini kam erstmals seit sechs Jahren nicht mehr auf das Podest der Meisterschaft von Zürich. Seit seinem Triumph in Salzburg vor Wochenfrist war der Italiener in seinem Heimatland ein gefragter Mann. Die zahlreichen Verpflichtungen hinderten ihn an einem regelmässigen Training. Bettini gab das unter strömendem Rennen ausgetragene bei Inangriffnahme der letzten Runde 41 km vor Schluss auf.

93. Meisterschaft von Zürich (241 km):

1. Samuel Sanchez (Sp) 6:03:47

2. Stuart O'Grady (Au) 0:29

3. Davide Rebellin (It)

4. Michael Boogerd (Ho), beide gleiche Zeit

5. Fabian Cancellara (Sz) 0:31

6. Cristian Moreni (It) 1:10

(si)

Deine Meinung