Spanische Fischer blockieren Häfen

Aktualisiert

Spanische Fischer blockieren Häfen

Spanische Fischer haben am Mittwoch den zweiten Tag in Folge mehrere Mittelmeerhäfen blockiert, um höhere Subventionen als Ausgleich für den gestiegenen Diesel-Preis zu erzwingen.

In den Häfen von Barcelona, Tarragona, Castellon, Valencia, Almeria, Alicante und Murcia legten die Fischer den Verkehr mit ihren Schiffen lahm. An Land blockierten sie den Zugang zu den Märkten. Medienberichten zufolge wurden auch die Häfen von Bilbao und Pasajes bestreikt.

Am Sonntag waren Gespräche zwischen Gewerkschaft und Regierung ergebnislos beendet worden. Am Dienstag lehnten die Fischer ein neues Angebot der Regierung ab, den Preis für Diesel auf 50 Cent pro Liter festzulegen. Die Fischer verlangen einen Preis von 30 Cent.

(dapd)

Deine Meinung