Spanisches Mädchen vermisst
Aktualisiert

Spanisches Mädchen vermisst

Die spanische Stadt Huelva bangt um ein fünfjähriges Mädchen. Die kleine Mari Luz Cortés verschwand am vergangenen Sonntag in einem Vorort der Hafenstadt im Südwesten des Landes, wie die Behörden gestern erklärten.

Huelva liegt 200 Kilometer vom portugiesischen Praia da Luz entfernt, wo am 3. Mai 2007 Madeleine aus Grossbritannien verschwand. Suchtrupps durchkämmten auf der Suche nach der Fünfjährigen das Mündungsgebiet von Rio Tinto und Rio Odiel. Mehr als 150 Menschen, darunter Polizisten mit Spürhunden, Feuerwehrleute und Freiwillige, beteiligten sich am Einsatz. Madeleines Eltern zeigten sich bestürzt über das Verschwinden des Mädchens. Man hoffe und bete, dass Mari sicher nach Hause zurückkehre, erklärte Gerry McCann auf der Website des Paares. (dapd)

Deine Meinung