Aktualisiert 05.10.2004 14:44

«Spassvogel» erschreckt Autofahrer

Die Baselbieter Polizei hat auf der A2 ein Auto angehalten, aus dem ein «Spassvogel» mit einer Plastikpistole auf andere Fahrzeuge gezielt hat.

Gegen die drei Insassen wurde Anzeige erstattet.

Am Dienstagmittag meldete ein Autolenker, dass jemand auf Fahrzeuge schiesse, wie die Baselbieter Polizei am Dienstagabend mitteilte. Das Fahrzeug mit französischem Kennzeichen wurde daraufhin von einer Patrouille im Bereich der Ausfahrt Arisdorf BL gestoppt und danach der Solothurner Polizei übergeben.

In dem angehaltenen Fahrzeug sassen drei junge Männer im Alter von 20 und 17 Jahren. Der 20-jährige Mann mit der Plastikpistole, ein französisch-schweizerischer Doppelbürger, gab an, dies aus Spass getan zu haben. Der Fahrer, ein 20-jähriger Franzose, hatte während der Fahrt einen Joint geraucht.

(sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.