Aktualisiert 15.12.2010 17:37

RubigenSpaziergänger findet Leiche

Ein Spaziergänger ist in einem Naturschutzgebiet auf eine Leiche gestossen. Die Ermittlungen haben ergeben, dass es sich um einen seit Mitte August in Bern vermissten Mann handelt.

Nach den bisherigen Erkenntnissen gehen die Behörden davon aus, dass sich der Mann damals selbständig in Richtung Rubigen begab und verunglückte. Hinweise auf eine Dritteinwirkung lägen nicht vor, steht in einer Mitteilung der Untersuchungsrichteramts Bern- Mittelland und der Berner Kantonspolizei.

Beim Mann handelte es sich um einen 74-jährigen deutschen Staatsangehörigen. Er verliess am 16. August die Wohnung einer Verwandten im Berner Murifeld-Quartier, um an der Aare einen Spaziergang zu machen, wie die Polizei damals mitteilte. Seither wurde er vermisst. Suchaktionen der Polizei blieben erfolglos.

Gefunden wurde seine Leiche nun von einem speziell ausgebildeten Hund des genannten Spaziergängers im Schilf des Naturschutzgebiets. (sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.