27.05.2018 12:19

Bulle FR

Spaziergang auf A12 endet für Fussgänger tödlich

Ein 28-jähriger Fussgänger ist auf der Autobahn A12 von einem Auto erfasst worden. Er verstarb noch am Unfallort.

von
sil
1 / 3
Ein Fussgänger wurde in der Nacht auf Sonntag auf der Autobahn A12 bei Bulle FR von einem Auto erfasst. Der 28-Jährige ...

Ein Fussgänger wurde in der Nacht auf Sonntag auf der Autobahn A12 bei Bulle FR von einem Auto erfasst. Der 28-Jährige ...

Leser-Reporter
... verstarb noch vor Ort. Die Polizei ermittelt nun zum Unfallhergang. Der Lenker ...

... verstarb noch vor Ort. Die Polizei ermittelt nun zum Unfallhergang. Der Lenker ...

Keystone/Lukas Lehmann
... des Autos wurde mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht.

... des Autos wurde mit leichten Verletzungen ins Spital gebracht.

Keystone/Georgios Kefalas

In der Nacht auf Sonntag ist ein Fussgänger auf der A12 in der Nähe von Bulle FR von einem Auto erfasst worden. Um 3.50 Uhr wurde die Polizei alarmiert, da ein Mann auf der Autobahn spaziere. Mehrere Polizeipatrouillen wurden daraufhin losgeschickt, wie die Kantonspolizei Freiburg mitteilt. Insgesamt seien 28 Polizeibeamte mobilisiert worden.

Kurz darauf wurde der Polizei mitgeteilt, dass ein Mann von einem Auto angefahren worden sei. Der 28-Jährige verstarb noch vor Ort, trotz Wiederbelebungsversuchen der Rettungskräfte. Die Polizei hat Ermittlungen zum Unfallhergang aufgenommen.

Autobahn war für vier Stunden gesperrt

Bei dem Unfall wurde der 27-jährige Lenker leicht verletzt. Er musste ins Spital gebracht werden, wie die Freiburger Kantonspolizei schreibt.

Der Autobahnabschnitt zwischen Bulle und Vaulruz musste daraufhin für vier Stunden gesperrt werden. (sil/sda)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.