Aktualisiert 10.10.2005 17:35

«Musikzimmer»Spaziergang durch den Pop

Seit die Musikzeitschrift «Spex» eingegangen ist, hat ihr ehemaliger Chefredakteur Diederichsen nicht mehr so viel über Musik geschrieben.

Das war vielleicht gar nicht so schlecht, zeigen doch diese 62 Kolumnen aus letzter Zeit eine gewisse Stringenz und Informationsdichte, die der Vielschreiber Diederichsen früher oft vermissen liess. In diesen Texten werden Sid Vicious und Johnny Cash, Air und Pink Floyd, Philosophie und Elvis Presley, Björk und Walzer, Bob Dylan und japanische Avantgarde zusammengebracht. Das ist nicht immer logisch, aber zumeist sehr originell und lässt sich mit Genuss lesen.

(wob)

Diedrich Diederichsen «Musikzimmer», Kiepenheuer & Witsch, 238 Seiten, 18.10 Franken.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.