Deutschland: SPD wählt Steinmeier zum Kanzlerkandidaten
Aktualisiert

DeutschlandSPD wählt Steinmeier zum Kanzlerkandidaten

Die deutsche SPD hat Frank-Walter Steinmeier am Samstag mit grosser Mehrheit zum Kanzlerkandidaten gekürt. Der deutsche Aussenminister erhielt auf dem Sonderparteitag in Berlin in geheimer Wahl 95,1 Prozent der Stimmen.

In einer eineinhalbstündigen Rede hatte der 52-Jährige zuvor den Anspruch der SPD auf Regierungsverantwortung bekräftigt und die Partei zur Geschlossenheit aufgerufen. Eine Koalition mit der Linkspartei nach der Bundestagswahl schloss er aus.

In Deutschland wird am 27. September 2009 ein neuer Bundestag und damit eine neue Regierung gewählt. Steinmeier ist ein enger Weggefährte des früheren SPD-Bundeskanzlers Gerhard Schröder. In dessen Amtszeit war Steinmeier Chef des Kanzleramtes, 2005 übernahm er in der grossen Koalition unter CDU-Kanzlerin Angela Merkel die Aufgaben des Aussenministers.

(sda)

Müntefering zum SPD-Chef gewählt

Der SPD-Sonderparteitag in Berlin hat Franz Müntefering zum Parteivorsitzenden gewählt. Der 68-Jährige erhielt am Samstag 403 von 475 gültigen Stimmen. Dies entspricht einer Zustimmung von 85 Prozent. Müntefering nahm die Wahl an.

Deine Meinung