Speedel weiter in den roten Zahlen
Aktualisiert

Speedel weiter in den roten Zahlen

Die noch umsatzlose Biopharma-Firma Speedel vergrösserte den Reinverlust im 2005 von 37,6 auf 65,4 Millionen Franken.

Wann das Unternehmen Geld verdienen wird, konnte Konzernchefin Alice Huxley gestern nicht sagen. Um die Produktentwicklung weiter voranzutreiben, will Speedel bis Ende März 500000 eigene Aktien über die Schweizer Börse verkaufen. Die Kapitalspritze könnte 84,5 Millionen Franken einbringen.

Deine Meinung