Kurt Cobain werden nun pädosexuelle Fantasien vorgeworfen
Publiziert

Nirvana-Baby passt Klage anSpencer Elden wirft Kurt Cobain nun pädosexuelle Fantasien vor

30 Jahre nach Erscheinen des «Nevermind»-Albumcovers hat Spencer Elden Klage gegen die Bandmitglieder von Nirvana eingereicht. Nun hat er diese aber geändert.

von
Toni Rajic
1 / 3
Spencer Elden verklagt rund 30 Jahre später zunächst alle Mitglieder der US-Rockband Nirvana. Jetzt fokussiert er sich auf den verstorbenen Front-Mann Kurt Cobain.

Spencer Elden verklagt rund 30 Jahre später zunächst alle Mitglieder der US-Rockband Nirvana. Jetzt fokussiert er sich auf den verstorbenen Front-Mann Kurt Cobain.

20min/Celia Nogler
Es war das Cover von Nirvanas «Nevermind»-Album, mit dem die Band den Durchbruch schaffte. 

Es war das Cover von Nirvanas «Nevermind»-Album, mit dem die Band den Durchbruch schaffte.

imago images/Future Image
Zunächst lautete die Klage sexuelle Ausbeutung. Inzwischen werden Cobain pädosexuelle Fantasien vorgeworfen. 

Zunächst lautete die Klage sexuelle Ausbeutung. Inzwischen werden Cobain pädosexuelle Fantasien vorgeworfen.

imago images/Future Image

Darum gehts

  • Mit dem Cover zu ihrem Album «Nevermind» sorgte Nirvana für Aufsehen.

  • Darauf zu sehen: Spencer Elden als vier Monate altes Baby, das nackt abgelichtet wurde.

  • 30 Jahre später reichte er kürzlich eine Klage ein und verlangte von den Mitgliedern der Band Schadensersatz.

  • Nun jedoch änderte er die Anklage und wirft dem verstorbenen Sänger Kurt Cobain pädosexuelle Fantasien vor.

Das Album «Nevermind» von Nirvana von 1991 gehörte zu den erfolgreichsten Grunge-Platten überhaupt. Auf dem Cover: Ein nacktes Baby, das einem Dollarschein hinterher schwimmt. Spencer Elden war damals das Kind, heute ist er 30 Jahre alt. Im August reichte er Klage gegen die einstigen Nirvana-Mitglieder und Angehörige wegen sexueller Ausbeutung ein und forderte von allen mindestens 150’000 US-Dollar wegen «extremer und dauerhafter emotionaler Belastung».

Nun hat Elden den ehemaligen Nirvana-Schlagzeuger Chad Channing, Warner Music, Heather Parry und Guy Oseary, der zuvor als Verwalter des Cobain-Nachlasses verantwortlich war, aus seiner Klage entfernt. Stattdessen bezieht er sich jetzt nach Angaben des US-amerikanischen «Rolling Stone»-Magazins auf alte Tagebucheinträge von Kurt Cobain, die seinen Vorwurf der Kinderpornografie und sexueller Ausbeutung untermauern sollen. Er unterstellt etwa dem 1994 verstorbenen Nirvana-Sänger, pädosexuelle Fantasien zu Papier gebracht zu haben.

In der neuen Klageschrift sollen nun «undatierte Tagebücher, die Cobain geschrieben hat und eine Skizze des Albumcovers mit Sperma darüber» als Beweise dienen. Weiter stehe in der Anklage: «In mehreren Fällen beschreiben die Tagebücher Cobains verdrehte Visionen für das ‹Nevermind›-Albumcover zusammen mit seinen emotionalen Problemen».

Nirvanas «Baby» ist mittlerweile 30 und wollte zunächst die ganze US-Rockband verklagen.

Der Fotograf ebenfalls angeklagt

Dem Fotografen Kirk Weddle, der für das Cover-Shooting engagiert wurde, wird zudem vorgeworfen, den kleinen Spencer als Playboy-Gründer Hugh Hefner gestylt und fotografiert zu haben. In den aktuellen Gerichtsakten soll nach Angaben des Musik-Magazins hervorgehen, dass Weddle mit den Bildern «eine viszerale sexuelle Reaktion beim Betrachter auslösen» wollte und «Spencers ‹Würgereflex› auslöste, bevor er ihn für Posen unter Wasser warf, die Spencers Genitalien hervorhoben und betonten.»

Bist du minderjährig und von sexualisierter Gewalt betroffen? Oder kennst du ein Kind, das sexualisierte Gewalt erlebt?

Hier findest du Hilfe:

Polizei nach Kanton

Kokon, Beratungsstelle für Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene

Castagna, Beratungsstelle bei sexueller Gewalt im Kindes- und Jugendalter

Beratungsstellen der Opferhilfe Schweiz

Pro Juventute, Beratung für Kinder und Jugendliche, Tel. 147

Bist du selbst pädophil und möchtest nicht straffällig werden? Hilfe erhältst du bei Forio und bei den UPK Basel.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung