Spice Girls: Benefiz-Comeback
Aktualisiert

Spice Girls: Benefiz-Comeback

Die Sängerinnen der ehemaligen Girlgroup Spice Girls wollen sich laut einem Medienbericht für das Benefiz-Konzert Live Aid II in London wieder zusammenraufen.

«Scary, Posh, Sporty, Ginger und Baby» hätten sich angeblich schon mehrmals getroffen, um über die Bedingungen für einen gemeinsamen Auftritt im Londoner Hyde Park zu verhandeln, meldete der Onlinedienst ananova.com.

Die Gruppe stand zuletzt im Millenium-Jahr 2000 gemeinsam auf der Bühne. Zwei Jahre zuvor hatte sich Frontfrau «Ginger» Geri Halliwell von der Erfolgsband getrennt, um mit mässigem Erfolg einen Solo-Weg einzuschlagen.

«Scary» Mel B und «Baby» Emma Bunton schafften ohne den Rückhalt der anderen Bandmitglieder ebenfalls nicht den grossen Durchbruch. «Posh» Victoria Beckham (ehemals Adams) fiel nach der offiziell nie bestätigten Trennung der Band mehr durch ihre Glamour-Auftritte mit Ehemann David Beckham als durch ihr Gesangstalent auf. Nur «Sporty» Mel C schaffte eine erfolgreiche Solo-Karriere und ist gerade auf Tour durch Europa.

Mel B hatte erst letzte Woche in einer britischen TV-Show eingeräumt, dass man über eine Wiedervereinigung spreche. Ananova zitierte einen Bekannten der Band: «Die Mädchen haben alle unterschrieben und sie freuen sich wirklich auf ihren Auftritt. Man werde bis nächste Woche keine Bestätigung geben, aber die Tinte auf den Verträgen ist bereits trocken. Es wird absolut fantastisch werden.»

Bei der Wohltätigkeitsveranstaltung im Juli werden U2, Sir Elton John, Madonna, Robbie Williams, Coldplay, The Who, Eminem, die Rolling Stones und Oasis zu sehen sein.

Deine Meinung