Extremsportler Alain Robert: «Spiderman» erklettert höchsten Turm
Aktualisiert

Extremsportler Alain Robert«Spiderman» erklettert höchsten Turm

Der auch als «Spiderman» bekannte Fassadenkletterer Alain Robert hat am Dienstag das höchste Gebäude Europas erklommen – den Sapphire Tower in Istanbul.

Zwei Stunden brauchte der 48 Jahre alte Franzose, um auf das höchste Gebäude Europas zu klettern. Wie immer ohne Seil oder Netz. Hunderte von Schaulustigen waren dabei, als «Spiderman» an der Glasfassade des Istanbul Sapphire auf 226 Meter Höhe stieg.

Das Hochhaus ist mit der Spitze einer Antennenanlage 261 Meter hoch. Vor dem Beginn seines Aufstiegs sagte Robert, er wende sich damit gegen Beschränkungen in der modernen Welt. «Früher waren wir frei. Jetzt verlieren wir diese Freiheit. Das will ich den Menschen mit meinen Klettertouren deutlich machen», erklärte der Extremsportler.

Alain Robert à Sydney

Der «Spiderman» leidet unter Höhenangst

Robert, der durch unerlaubte Besteigungen berühmt wurde, war nach Istanbul eingeladen worden. Weil er mit seinen aufsehenerregenden Aktionen häufig gegen das Gesetz verstossen hat, ist er in der Vergangenheit immer wieder festgenommen worden.

«Spiderman» in Sydney festgenommen

Der Kletterer nutzt kleinste Vorsprünge an Gebäuden wie etwa die Metallrahmen der Fenster, um sich daran festzuhalten. So hat er mehr als 70 Hochhäuser bestiegen, darunter im März auch den 828 Meter hohen Burdsch Chalifa in Dubai, das höchste Gebäude der Welt. Robert hat sich schon mehrfach schwer verletzt und leidet nach eigenen Angaben unter Höhenangst.

(sda)

Deine Meinung