Aktualisiert

Spielen mit den «Desperate Housewives»

Die fünf Hauptdarstellerinnen der Serie «Desperate Housewives» kommen im Juni in den USA als Plastikpuppen auf den Markt. Schöne Housewives, hoher Preis: Viele Kinder werden sich die Plastik-Housewives nicht leisten können.

von
wenn

Die Puppenfirma Madame Alexander hat die Spielzeuge, die nach dem Abbild von Teri Hatcher, Marcia Cross, Nicollette Sheridan, Eva Longoria und Felicity Huffman geschaffen wurden, am 11. Februar 2007 auf der alljährlichen Spielwarenmessen in New York vorgestellt.

Ein teurer Spass

Die Puppen sollen 129,95 Dollar pro Stück kosten. Jede ist ihrem Charakter nach gestylt, so gehört zu Cross' Figur «Bree» eine piekfeine Handtasche und zu Huffmans «Lynette» ein Geschäftsfrauen-Hosenanzug.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.