Cupspiel-Absage kam nicht an - Spielerinnen kamen extra früher aus Ferien, Gegnerinnen kamen gar nicht
Publiziert

Cupspiel-Absage kam nicht anSpielerinnen kamen extra früher aus Ferien, Gegnerinnen kamen gar nicht

Am Samstag hätten im IFV-Cupspiel die Frauen des SC Kriens und des SC Goldau gegeneinander antreten sollen. 15 Minuten vor Spielbeginn kam die Absage.

von
Gianni Walther
Rochus Zopp
1 / 4
Der Rasen im Stadion Kleinfeld in Kriens sollte am Samstagabend Austragungsort für das Cupspiel zwischen den Frauen des SC Kriens und des SC Goldau sein. Doch dazu kam es nicht.

Der Rasen im Stadion Kleinfeld in Kriens sollte am Samstagabend Austragungsort für das Cupspiel zwischen den Frauen des SC Kriens und des SC Goldau sein. Doch dazu kam es nicht.

20min/Gianni Walther
Die Krienserinnen waren im Kleinfeld bereits am Einlaufen. 15 Minuten vor Spielstart war das Team aus Goldau jedoch noch nicht vor Ort. Grund: Goldau hatte das Spiel abgesagt. Die Nachricht kam jedoch nicht in Kriens an.

Die Krienserinnen waren im Kleinfeld bereits am Einlaufen. 15 Minuten vor Spielstart war das Team aus Goldau jedoch noch nicht vor Ort. Grund: Goldau hatte das Spiel abgesagt. Die Nachricht kam jedoch nicht in Kriens an.

20min/Gianni Walther
Auch auf der Webseite des Innerschweizer Fussballverbandes heisst es, dass die Partie nicht stattfand. Grund: Beim SC Goldau waren zu viele Spielerinnen verletzt.

Auch auf der Webseite des Innerschweizer Fussballverbandes heisst es, dass die Partie nicht stattfand. Grund: Beim SC Goldau waren zu viele Spielerinnen verletzt.

Screenshot IFV.ch

Darum gehts

  • Am Samstag sollten die Frauschaften des SC Kriens und des SC Goldau im Cupspiel gegeneinander antreten.

  • Die Krienserinnen waren 15 Minuten vor Matchbeginn beim Einlaufen auf dem Platz, vom SC Goldau jedoch keine Spur.

  • Der SC Goldau musste das Spiel absagen. Wegen einer Kommunikationspanne kam die Absage aber nicht in Kriens an.

Eigentlich hätte das Frauenteam des SC Kriens am Samstag im Cupspiel gegen das Team des SC Goldau spielen sollen – eigentlich. Denn das Spiel am Samstagabend hat nicht stattgefunden, wie der SC Kriens auf seiner Webseite vermeldet. «Der SCK war bereits am Einlaufen, der Schiedsrichter auf dem Platz zur Kontrolle, als erste Zweifel aufkamen, ob der Gegner noch auftauchen wird. 15 Minuten vor Spielbeginn kam dann die Bestätigung. Goldau wird nicht erscheinen», heisst es dort. Im Kleinfeld-Stadion in Kriens sei die Stimmung «dementsprechend enttäuscht bis verärgert» gewesen.

Für einige Krienserinnen war dies besonders frustrierend, denn einige Spielerinnen kehrten wegen des Cupspiels extra früher aus den Ferien zurück, heisst es auf der Webseite weiter. Nicht rechtzeitig angekommen im Kleinfeldstadion war jedoch die Meldung über die Absage der Partie.

Der SC Goldau bestätigt auf Anfrage, dass die Partie nicht stattfand. Laut Simon Krienbühl, verantwortlich für Presse und Kommunikation beim SC Goldau, suchte man im Vorfeld das Gespräch wegen einer Verschiebung, da die Goldauerinnen viele verletzte Spielerinnen hatten. Der SC Kriens war aber nicht bereit für eine Verschiebung, deswegen sagte Goldau das Spiel ab und nahm eine Forfait-Niederlage in Kauf. «Wegen einer Kommunikationspanne kam die Absage jedoch nicht in Kriens an», so Krienbühl.

Ohne Partie kommen also die Krienserinnen in den Cup-Achtelfinal. Dieser soll am 19. Oktober stattfinden.

My 20 Minuten

Als Mitglied wirst du Teil der 20-Minuten-Community und profitierst täglich von tollen Benefits und exklusiven Wettbewerben!

Deine Meinung

4 Kommentare