Kick Ass Awards: Spiess-Hegglin erhält Höschen an 3Fach-Gala

Publiziert

Kick Ass AwardsSpiess-Hegglin erhält Höschen an 3Fach-Gala

Radio 3Fach verlieh am Mittwoch an der Kick-Ass-Award-Gala diverse Preise. Den Negativpreis überreichte Jolanda Spiess-Hegglin.

von
gwa

Bis auf den hintersten Platz war die Schüür bei der Kick Ass Award-Gala des Luzerner Jugendradios 3Fach am Mittwochabend besetzt. Eines der zahlreichen Highlights der Veranstaltung war die Übergabe des Negativ-Awards Toro Embolado – überreicht durch die Zuger Kantonsrätin Jolanda Spiess-Hegglin. Vor der Übergabe erhielt sie ein Höschen mit einem Foto der beiden Moderatoren David Roth und Andreas Gantner. Da es etwas gross sei, werde sie es ihrem Teddybären anziehen. «Ich habe grossen Spass, solche Anlässe sollte es öfters geben», sagt sie.

Der Negativ-Award ging an die Juso Stadt Luzern: Sie hatte im vergangenen Jahr versucht, ein Gebäude im Säliquartier zu besetzen. Dies ging jedoch gründlich schief: Die Einsatzkräfte der Polizei warteten bereits, als die Hausbesetzer sich dem Gebäude näherten. Als Preis erhielten die Jusos einen Gutschein für einen Workshop zum Thema Hausbesetzung.

3500 Teilnehmer am SMS-Voting

Den Preis für den besten Song von 2015 – den eigentlichen Kick Ass Award – gewonnen hat die Alternative-Funk-Band Hanreti mit «The Thrill Is Gone (J-Version)». Ermittelt wurde die Siegerband durch ein SMS-Voting mit rund 3500 Teilnehmern und Stimmen, die sich die insgesamt 20 nominierten Bands gegenseitig verteilen konnten. Persönlich entgegennehmen konnten Hanreti den Award jedoch nicht: Die Band befindet sich gerade auf Tournee in Deutschland. «Wir fühlen uns unglaublich geehrt, den für uns coolsten Musikpreis der Schweiz zu gewinnen! Wir mussten unsere Freude an der Show in Stuttgart direkt mit unserem Publikum teilen», lässt Frontmann Timo Keller von unterwegs ausrichten. Neben dem Wanderpokal «Knut» erhält die Band für den ersten Platz 3000 Franken Preisgeld.

Bestes Album und schönstes Bandmitglied

Zur versammelten Luzerner Musikszene gesellten sich am Gala-Abend zahlreiche Promis: Rapper Gimma, Fernsehmoderatorin Gülsha Adilji, Miss-Schweiz-Kandidatin Michèle Rösch, FCL-Spieler Remo Arnold und Nicolas Haas sowie der Initiator des erfolgreichen Crowdfundings «Mir langets!» Donat Kaufmann gaben sich die Ehre.

Geehrt mit dem Preis für das beste Album 2015 wurde Moskito. Mit der Platte «Maxilla» gewinnt das Hip-Hop-Trio bereits den zweiten Award: Sie hatte 2013 bereits mit dem Song «Fallschirm» den Kick Ass Award gewonnen. Auch einige weitere Awards wurden vergeben: Gitarrist und Sänger Besi Berisha von Who's Elektra gewann den Preis für das schönste Bandmitglied. Der Preis für die beste Zwischenmoderation bei einer Live-Show ging an die Band Open Season.

Deine Meinung