«Spiez hat kein Jugendproblem»
Aktualisiert

«Spiez hat kein Jugendproblem»

«In Spiez gibt es ein riesiges Gewaltpotenzial – die Jugendlichen sind richtig geladen», sagt Christian Hadorn (36).

Vor seiner Blues & Rock Bar schlugen Jugendliche am Wochenende einen 42-jährigen Gast spitalreif (20 Minuten berichtete).

Schon mehrmals kam es beim Spiezer Bahnhof zu Gewalttaten und Übergriffen durch Rechtsextreme. Mit dem letzten Zug stranden dort angetrunkene Spätheimkehrer aus der ganzen Region.

«Wir wissen, dass im Bahnhof unterschiedliche Szenen aufeinander treffen», sagt Hans-Martin Schär von der BLS. Aber in letzter Zeit habe es keine alarmierenden Vorkommnisse mehr gegeben. Auch Gerhard Krebs von der Kinder- und Jugendarbeit Spiez wiegelt ab: «Wir haben kein spezielles Jugendproblem.» Es gebe nur ein paar Unruhestifter – und die seien bekannt.

(mar)

Deine Meinung