Robotik: Spinne tankt Sonne
Aktualisiert

RobotikSpinne tankt Sonne

Roboter halten vermehrt Einzug in das Alltagsleben. Dabei spielen auch alternative Energiequellen eine immer wichtiger werdende Rolle.

Aus der Industrie und dem Dienstleistungsbereich sind Roboter schon lange nicht mehr wegzudenken. Auch das Militär forscht an stählernen Helfern, welche den eigenen Truppen im Kampfeinsatz zum entscheidenden Vorteil verhelfen (20 Minuten Online berichtete).

Damit ein Roboter möglichst mobil und nicht auf die Stromversorgung per Kabel angewiesen ist, sind die Forscher stets auf der Suche nach geeigneten Energiequellen. Batterien, welche zum Beispiel beim Überhund (wie 20 Minuten Online berichtete) zum Zug kommen, geht über kurz oder lang der Saft aus. Wer wie im Falle der solarbetriebenen Spinne auf Sonnenenergie setzt, ist auf gutes Wetter und Tageslicht angewiesen. So sorgen etwa immer mehr solarbetriebene Rasenmäher tagsüber dafür, dass im Garten kein Wildwuchs um sich greift und die Grashalme schön gleichmässig coupiert sind.

(mbu)

Deine Meinung