Spinne zerstört – Künstler empört

Aktualisiert

Spinne zerstört – Künstler empört

«Am meisten nervt es mich, wenn jemand etwas kaputt macht, aber nicht dazu stehen kann», sagt Tinu Schüpbach. Kopfschüttelnd steht der Künstler auf dem Rubiger Verkehrskreisel und untersucht die Überreste seiner Spinnen-Skulptur.

Die Spuren weisen darauf hin, dass ein Auto über den Kreisel gedonnert ist und das Kunstwerk mit grosser Wucht zerstört hat. «Wir haben rote Lackspuren und die zersplitterte Radabdeckung eines Opels gefunden», so Schüpbach. Den Schaden muss er wohl selber tragen, denn er hat sein Kunstwerk der Gemeinde auf eigene Kosten zur Verfügung gestellt. Die Enttäuschung ist zu gross – Schüpbach will die Spinne vorläufig nicht reparieren. Falls sich der Unfallfahrer nicht meldet, muss der Kreisel künftig ohne Schmuck auskommen.

mar

Deine Meinung