iOS 14: Spionieren dich Tiktok und Youtube aus?
Publiziert

iOS 14Spionieren dich Tiktok und Youtube aus?

Ein orangefarbener Punkt am oberen Bildschirmrand zeigt auf iPhones an, wenn das Mikrofon eingeschaltet ist. Nun haben mehrere Nutzer bemerkt, dass das Licht bereits beim Öffnen einiger Apps erscheint.

von
Dominique Zeier

Hast du auch schon auf iOS 14 umgestellt? Diese fünf Tipps helfen dir dabei.

20 Minuten

Darum gehts

  • Wenn bei iPhones, auf denen iOS 14 installiert ist, das Mikrofon benutzt wird, zeigt das Telefon am oberen Bildschirmrand einen orangefarbenen Punkt an.
  • Dieser soll dazu dienen, dass Nutzer bemerken, wenn Apps heimlich das Mikrofon einstellen.
  • Nun haben sich einige User auf Twitter beklagt, dass das orangefarbene Licht beim Öffnen von Tiktok oder Youtube erscheint.
  • In den Einstellungen des iPhone kann eingestellt werden, welche Apps überhaupt Zugriff auf das Mikrofon erhalten.

Mit dem Update von iPhones auf iOS 14 wurde eine neue Funktion für das Smartphone freigeschaltet. Diese informiert den Handynutzer mit einem kleinen, orangefarbenen Licht, wenn das Mikrofon des Telefons eingeschaltet ist. Ein grünes Licht zeigt an, wenn die Kamera des Telefons aktiv ist.

Nun haben mehrere Twitter-User festgestellt, dass das orange Licht mitunter auch dann aufleuchtet, wenn das Mikrofon eigentlich gar nicht aktiv benutzt wird. So haben einige Nutzer beobachtet, dass das Licht manchmal erscheint, wenn beispielsweise die App Tiktok geöffnet wird. Dies soll auch dann geschehen, wenn noch gar kein Clip für die App aufgenommen wird.

Reaktionen auf Twitter

«Tiktok belauscht uns, das zeigt dieser orangefarbene Punkt an. Er verschwindet wieder, wenn ich die App schliessen», schreibt eine Person auf Twitter. Eine weitere Userin tweetet: «Ähm, ihr wisst schon, dass dieser orange Punkt bedeutet, dass das Mikrofon eingestellt ist? Ich habe mich gerade auf Tiktok eingeloggt und das Licht ging an. Ich nehme aber nichts auf und habe auch die Kamera nicht benutzt…»

Der orange Punkt erscheint bei einigen Nutzern aber auch in anderen Apps. So berichten sie, dass das Licht auch zu sehen sei, wenn die Youtube-App auf ihrem iPhone geöffnet wird. Auf Twitter heisst es: «Ich bin mir nicht sicher, ob es sich hier um einen Fehler handelt, aber jedes Mal, wenn ich Youtube auf dem iPhone benutze, erscheint dieser orange Punkt.»

Werbung durch Abhören?

Was den orangefarbenen Punkt bei Tiktok und Youtube genau auslöst, ist unklar. Tiktok selbst erklärt in einem Statement: «Nach dem Launch von iOS14 berichteten einige Nutzer, dass ihre Mikrofon-Kontrollleuchte aktiviert wurde, während sie einige beliebte Apps, unter anderem TikTok, nutzen. Wir möchten klar stellen: Tiktok greift nur dann auf das Mikrofon zu, wenn ein Nutzer in den Einstellungen den Mikrofonzugriff erlaubt hat und dann ein Video aufnimmt, bearbeitet oder live geht. Es handelt sich um ein Problem bei der Anzeige, es wird nicht tatsächlich auf das Mikrofon zugegriffen. Wir arbeiten daran, das Anzeigeproblem der Mikrofon-Kontrollleuchte zu beheben.»

Laut «The Sun» haben bereits im Juni einige Frühtester von iOS 14 den Punkt entdeckt, wann immer sie Instagram öffneten. Damals hatte Facebook mitgeteilt, dass es sich dabei nur um einen Bug im System handeln könne. Nach einem Patch-Update von Facebook verschwand der Punkt beim Öffnen der App.

Ausserdem hat Facebook in einem Statement klargestellt, dass das Mikrofon von Handys nicht dazu benutzt werde, seine User zu belauschen. Die Behauptungen, dass Nutzern nach dem Aussprechen gewisser Wörter anschliessend Werbung zum selben Thema gezeigt werde, seien frei erfunden.

Ob es sich auch bei Tiktok und Youtube um einen ähnlichen Fehler handelt, ist nicht bekannt. Der Insider-Blog iPhoneticks.org nennt die Beobachtungen der Nutzer allerdings «besorgniserregend». «Ob Tiktok die Nutzer wirklich ausspioniert, können wir nicht abschliessend bestimmen. Die Bedenken, die die User äussern, sollten aber ernst genommen werden», heisst es dort.

Erlaubnis entziehen

Wer sich Sorgen darüber macht, dass gewisse Apps heimlich mithören, kann im Control Center des iPhone überprüfen, welche Apps die Kamera oder das Mikrofon gerade benutzen oder vor kurzem benutzt haben. Ausserdem kann in den Systemeinstellungen genau festgelegt werden, welche Apps überhaupt Zugriff auf die Kamera und das Mikrofon haben dürfen.

Diese Einstellungen findet man unter dem Menüpunkt «Privatsphäre». Dort kann man unter «Mikrofon» und «Kamera» auswählen, welchen Apps der Zugriff auf diese Funktionen gewährt werden soll und welchen nicht. Im Zweifelsfall kann die betroffene App auch gänzlich deinstalliert werden.

Digital-Push

Wenn du den Digital-Push abonnierst, bist du über News und Gerüchte aus der Welt von Whatsapp, Snapchat, Instagram, Samsung, Apple und Co. informiert. Auch erhältst du Warnungen vor Viren, Trojanern, Phishing-Attacken und Ransomware als Erster. Weiter gibt es Tricks, um mehr aus deinen digitalen Geräten herauszuholen.

So gehts: Installiere die neuste Version der 20-Minuten-App. Tippe unten rechts auf «Cockpit», dann «Einstellungen» und schliesslich auf «Push-Mitteilungen». Beim Punkt «Themen» tippst du «Digital» an – et voilà!

Deine Meinung

30 Kommentare