Aktualisiert

TriathlonSpirig gibt Ironman-Debüt in Cozumel

Triathlon-Olympiasiegerin Nicola Spirig (32) wird am 30. November in Cozumel (Mex) ihr Ironman-Debüt geben.

Spirig hatte entsprechende Planungen für die Teilnahme an diesem Langdistanz-Wettkampf über 3,8 km Schwimmen, 180 km Radfahren und 42,195 km Laufen vor einigen Monaten noch dementiert.

Der Ironman Cozumel liegt jedoch terminlich günstig am Saisonende. Zudem hat Nicola Spirig in den Camps unter Sutton schon wiederholt dort trainiert. Der Streckenprofil beim Ironman Cozumel ist flach, die Radstrecke über drei Runden bei einem Abschnitt an der Küste jedoch windanfällig.

Spirig meint: «Die Teilnahme an einem Ironman zum jetzigen Zeitpunkt ist für mich doppelt gut. Erstens kann ich im Training und Wettkampf neue Reize setzen, neue Erfahrungen sammeln und zweitens ergeben sich vielleicht auch neue Perspektiven für die Zeit nach 2016.»

Gegenüber der «NZZ» wollte Spirig nicht ausschliessen, die Qualifikation für die Ironman-WM auf Hawaii bereits im nächsten Jahr ins Visier zu nehmen - ohne dabei gleichzeitig die Qualifikationsphase über die olympische Distanz zu vernachlässigen. Denn Olympia 2016 in Rio steht nach wie vor im Vordergrund.

Daniela Ryf, die wie Spirig von Brett Sutton (Au) trainiert wird, hatte vor einem Monat mit Rang 2 bei ihrem Debüt an der Ironman-WM auf Hawaii brilliert. Spirig gilt wie Ryf als starke Radfahrerin. Und über 42,195 km Laufen verfügt Spirig nun ebenfalls Wettkampf-Erfahrung in zwei Marathons (Zürich im April und EM Zürich im August). In Hawaii würde sie zum Favoritenkreis zählen, obschon bislang noch kein Olympiasieger bei den Männern oder Frauen auch den bedeutendsten Langdistanztriathlon der Welt gewinnen konnte. (si)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.