«Spirits» Mars-Erkundung verzögert sich
Aktualisiert

«Spirits» Mars-Erkundung verzögert sich

Einen Tag nach der erfolgreichen Übertragung der bislang besten Farbbilder vom Mars sind bei der US-Sonde «Spirit» Probleme aufgetreten.

Deshalb werde sich die Fahrt zur weiteren Erforschung des Roten Planeten wahrscheinlich um mindestens eine Woche verschieben, erklärte die amerikanische Raumfahrtbehörde NASA am Mittwoch im kalifornischen Pasadena. Eine Antenne des Landegeräts sei noch nicht in ihrer endgültigen Position, und auch die zur Abfederung der Landung eingebauten Luftkissen müssten neu gerichtet werden.

Die NASA betonte jedoch, dass es sich um keine Probleme handele die die gesamte Mission in irgendeiner Weise beeinträchtigten. Sobald sie gelöst seien, werde «Spirit» seinen jetzigen Standort verlassen und wie geplant die Marsoberfläche erkunden. Wissenschaftler versprachen schon für die Zeit davor noch bessere Bilder als die bislang veröffentlichten. (dapd)

Deine Meinung