Mensa-Test: Spitzenkoch testet Studentenfutter
Aktualisiert

Mensa-TestSpitzenkoch testet Studentenfutter

Kulinarischer Gaumenschmaus oder doch eher Tiefkühlkost? Spitzenkoch Pablo Löhle testet die Mittagessen von Studenten und Berufsschülern in Zürich, Aarau und Basel.

von
ag

Wir suchen die beste Mensa der Schweiz. (Video: Alice Grosjean/Murat Temel)

Gault Millau im Studentenrestaurant?

20 Minuten macht sich auf die Suche nach der besten Schweizer Mensa. Unser Testesser ist Pablo Löhle, Executive Chef im Grand Hotel «Les Trois Rois» in Basel. Der Koch hält 14 Gault-Millau-Punkte, mit Mensaessen hat er normalerweise nicht viel zu tun. Natürlich könne er nicht dieselben Kriterien bewerten wie in der Haute Cuisine, sagt Löhle. «Trotzdem merke ich sofort, ob sich ein Koch Mühe gibt und ob die Zutaten frisch und die Restaurants sauber sind.»

Menuvorschau

In einer Stichprobe hat 20 Minuten die Mensen der Zürcher Hochschule der Künste, der Universität Basel und der Berufsschule in Aarau getestet.

Zürcher Hochschule der Künste:

Kalbsragout an Weissweinsauce mit Grilltomate und Kräuter-Tagliatelle

Preis: 8.00 Franken

Berufsschule Aarau:

Entengeschnetzeltes an Chili-Sojasauce mit Jasminreis und Wokgemüse

Preis: 12.00 Franken

Universität Basel:

Saftiges Schweinssteak an Thymianjus, knusprige Rösti und

Broccoli mit Mandeln

Preis: 7.50 Franken

Wie die verschiedenen Mensen abgeschnitten haben, sehen Sie im Video.

Deine Meinung