Aktualisiert 27.09.2005 23:11

Spitzenmedizin: Zürich abgeblitzt

Im Streit um die Spitzenmedizin in der Schweiz zeichnet sich weiterhin keine Entspannung ab.

Die Kantone Bern, Waadt, Genf sowie die beiden Basel lehnen die von Zürich favorisierte Zentralisierung weiterhin ab. Die Zürcher Lösung sei bisher weder durch qualitative noch durch ökonomische Argumente untermauert worden, hiess es in einer Erklärung von gestern. Die fünf Kantone bestehen weiterhin auf einer Netzwerklösung.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.