Aktualisiert 28.07.2004 22:05

Spitzensommer für Baselbieter Imker

Die Imker in der Region sind sehr zufrieden. Ihre Bienen waren fleissig und haben riesige Mengen an Pollen gesammelt.

«Bislang habe ich etwa 20 Kilo Blütenhonig, jetzt kommt noch der Waldhonig hinzu», sagt Imker Peter Blapp aus Diegten. Die zweite Ernte bereits eingefahren hat Hans Vogt aus Muttenz: «Meine Völker brachten mir zwischen 20 und 30 Kilogramm Honig.» Der Grund für die Spitzenleistung der Bienen war das feuchtwarme Wetter.

Auf den Preis hat die grosse Honigernte keinen Einfluss. Vogt: «Der bleibt bei rund 20 Franken pro Kilogramm.» Die Arbeitsleistung der Imker wird auch dann nicht vollständig abgegolten. Vogt: «Man muss Bienenvölker für gute Erträge das ganze Jahr über pflegen.» Nach der zweiten Ernte etwa werden die über 10 000 Völker in der Region gegen die gefährliche Varroa-Milbe behandelt.

(cde)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.