Aktualisiert 27.03.2013 16:49

Gossau ZH

Sportflugzeug landet in Wiese

Ein Flugzeug musste heute in Gossau ZH wegen Motorproblemen auf einer Wiese notlanden. Die Maschine kam nur leicht zu Schaden.

von
som

Leserreporter T. Steiner staunte nicht schlecht, als er am Dienstagnachmittag ein kleines Motorflugzeug mitten auf der Wiese bei der Kiesgrube in Gossau ZH sah: «Mir war sofort klar, dass das keine planmässige Landung war.»

Stefan Oberlin, Sprecher der Kantonspolizei Zürich, bestätigt, dass das gelbe Flugzeug wegen Motorenproblemen eine Aussenlandung vornehmen musste: «Verletzte gab es aber keine.» Passiert ist es während eines Schulungsausflug, den ein Schüler (50) und sein Lehrer (27) unternahmen. Vom Flugplatz Speck in Fehraltorf flogen sie los, kurz nach 16 Uhr traten gemäss Aussagen der beiden Piloten Motorenprobleme auf. Bei der Landung wurde das Flugzeug leicht beschädigt. Was genau zur Aussenlandung führte, klärt die Schweizerische Unfalluntersuchungsstelle (SUST), Abteilung Aviatik, ab.

Nebst der Kantonspolizei Zürich standen die Kommunalpolizeien Egg und Wetzikon, zwei Spezialisten der Schweizerischen Unfalluntersuchungsstelle (SUST), Abteilung Aviatik, die Feuerwehr Gossau sowie ein Helikopter der Schweizer Armee im Einsatz.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.