Flugzeugabsturz: Sportflugzeug-Pilot ist tot
Aktualisiert

FlugzeugabsturzSportflugzeug-Pilot ist tot

Der Pilot des Kleinflugzeuges, das in Muhen AG abgestürzt ist, ist seinen schweren Verletzungen erlegen. Zwei Passanten hatten ihn aus dem brennenden Wrack gezogen.

1 / 10
Rettungskräfte am Unglücksort: Ein Kleinflugzeug hat nach dem Absturz ein Auto erfasst.

Rettungskräfte am Unglücksort: Ein Kleinflugzeug hat nach dem Absturz ein Auto erfasst.

kein Anbieter/Newspictures/Beat Kälin
Der Pilot und die Lenkerin überlebten, wurden dabei aber schwer verletzt.

Der Pilot und die Lenkerin überlebten, wurden dabei aber schwer verletzt.

kein Anbieter/Newspictures/Beat Kälin
«Das Flugzeug ist komplett zerstört», sagt ein Leserreporter. Das involvierte Auto kam auf dem Dach zu liegen.

«Das Flugzeug ist komplett zerstört», sagt ein Leserreporter. Das involvierte Auto kam auf dem Dach zu liegen.

Leser-Reporter/20 Minuten

Der Pilot des Flugzeuges, das gestern in Muhen AG abgestürzt ist, ist im Unispital Zürich verstorben, berichtet der «Blick». Die Schwägerin des Mannes sagte dem Onlineportal der Zeitung, dass dieser seinen Verletzungen erlegen sei. Eine Sprecherin der Aargauer Staatsanwaltschaft bestätigte die Meldung.

Der Pilot war kurz nach 12 Uhr abgestürzt. Er hatte versucht, auf einem Feld notzulanden, und dabei die Leitplanke der Suhrentalstrasse gestreift. Das Flugzeug kollidierte ausserdem mit einem Auto, das von Schöftland in Richtung Aarau unterwegs war. Dabei wurde die 30-jährige Fahrzeuglenkerin mittelschwer verletzt.

Nach dem Absturz ging das Flugzeug in Flammen auf. Zwei Retter zogen den 71-jährigen Mann aus dem brennenden Wrack. Er wurde von der Rega mit schwersten Brandverletzungen ins Spital eingeliefert.

Deine Meinung