Zum Nachahmen empfohlen: Sportstars kochen für Xamax-Spieler
Aktualisiert

Zum Nachahmen empfohlenSportstars kochen für Xamax-Spieler

Ob Steak à la Sommer oder Piccata à la Genoni: 21 Fussball- und Eishockeystars präsentieren in einem neuen Kochbuch ihre Lieblingsrezepte – für einen guten Zweck, versteht sich.

von
Eva Tedesco

Der eine liebt es italienisch. Der andere asiatisch. 21 Fussball- und Eishockeystars – 21 verschiedene Vorlieben. In einem Kochbuch bringen die Sportstars zusammen mit ihren Lieblingsköchen einen Mix verschiedener Esskulturen aus den diversen Ländern zusammen. Genau wie in ihren Teams, wo Profis aus den verschiedensten Ländern zu einer Einheit verschmelzen und ein gemeinsames Ziel anstreben.

Die Auswahl der Lieblingsmenüs widerspiegelt diesen Mix und beweist, dass sich die Essvorlieben der Stars nicht immer an der Staatsangehörigkeit orientieren. FCB-Goalie Yann Sommer steht auf das «Rindsfilet al pesto di erbe» von Küchenchef Marc Hellstern (Osteria Acqua in Basel). «Rindfleisch gehört definitiv zu meinen Favoriten», so der FCB-Goalie. «Marc kocht wunderbar, zudem geniesse ich das tolle Ambiente im Restaurant.» Und welches Geheimnis verbirgt sich wohl hinter dem «Carpaccio à la Josh Holden»?

Sportler als Botschafter

Lanciert haben das Buch «Kochrezepte der Stars» die beiden Profivereinigungen SAFP (Fussball) und SAIP (Eishockey) zusammen mit dem Verein «Show Respect». Lucien Valloni, Präsident der Spielergewerkschaften: «Die Kulturvielfalt in den Sportarten Fussball und Eishockey ist ja bekannt. Wir wollen mit dem Buch aufzeigen, dass trotz der unterschiedlichen Mentalitäten und Traditionen eine Einheit möglich ist, wenn gegenseitiger Respekt vorhanden ist.»

Der Verein «Show Respect» kämpft gegen Gewalt, Respektlosigkeit und Hass. Profisportler wie Josh Holden, Boris Smiljanic, Yann Sommer, Mathias Seger, Adrian Wichser, Leonardo Genoni, Michel Renggli und viele mehr übernehmen dafür die Rolle der Botschafter für die Non-Profit-Organisation. «Sportler sind Wertevermittler in der heutigen Zeit», sagt Valloni. Das Buch «Kochrezepte der Stars» kann auf www.showrespect.ch bestellt werden und kostet 35.50 Franken. Der Erlös fliesst einem guten Zweck zu. Yann Sommer: «Respekt ist mir sehr wichtig. Darum unterstütze ich diese Kampagne gern und hoffe, dass ich so einer guten Sache helfen kann.»

Unterstützung für vertragslose Xamax-Spieler

Der gute Zweck bot sich nun aus aktuellem Anlass schneller, als den Initianten lieb war. Denn nach dem Konkurs von Xamax Neuenburg sind viele Spieler ohne Arbeit geblieben. Damit diese vertragslosen Fussballer in Form bleiben und bei guter Fitness bei möglichen Arbeitgebern vorspielen können, bietet die Spielergewerkschaft diesen Profis die Möglichkeit, mit qualifizierten Trainern und unter verhältnismässigen Bedingungen zu trainieren. Sommer: «In so einer Situation kann ein Spieler wirklich nicht viel machen, darum finde ich es gut, wenn sie Unterstützung finden. Ich bin bei einem tollen Verein und deshalb in einer sehr glücklichen Lage. Mir ist aber stets bewusst, dass es nicht allen so geht und bin froh, wenn ich helfen kann.»

Deine Meinung