Aktualisiert 09.03.2019 17:09

Frauen-Demo in Zürich

Sprayereien führen zu Sachbeschädigungen

Am Samstagnachmittag fand eine unbewilligte Grossdemonstration statt. Die Stadtpolizei Zürich war vor Ort. Es kam zu Einschränkungen im ÖV.

von
bla/dmo

Samstags-Demo für Frauenrechte in Zürich. (Video: Leser-Reporter)

Um 14 Uhr gingen in der Stadt Zürich Demonstranten auf die Strasse, um für Frauenrechte zu protestieren. Wie die Stadtpolizei Zürich auf Anfrage bestätigt, sind Einsatzkräfte mit einem Grossaufgebot ausgerückt. Der Grund: Die Demo ist unbewilligt, bei solchen Aktionen sei es schon öfter zu Sachbeschädigungen gekommen.

Ein Teil der Demonstrierenden versuchte, mehrfach vergeblich, die von der Polizei abgesperrten Brücken entlang der Limmat zu überqueren und behinderte dadurch den Individual- und den öffentlichen Verkehr. Während dem Umzug kam es zu vereinzelten Sachbeschädigungen durch Sprayereien. Gegen 17.30 Uhr löste sich der Umzug auf dem Helvetiaplatz auf, wie die Polizei am frühen Abend mitteilte.

Die Polizei informiert laufend auf Twitter:

Auch Leser berichteten von Beeinträchtigungen im Tramverkehr im Bereicht Bellevue und Central.

1 / 8
In Zürich kam es am Samstag zu einer Demo.

In Zürich kam es am Samstag zu einer Demo.

Leser-Reporter
Hauptthema waren die Frauenrechte.

Hauptthema waren die Frauenrechte.

Leser-Reporter
Die Aktion war ...

Die Aktion war ...

Leser-Reporter

Die Demonstranten zogen kurz vor 15 Uhr dem Limmatquai entlang. Aufgerufen zum Treffen hat das Frauenstreik-Kollektiv Zürich.

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.