Aktualisiert 08.09.2009 08:18

AtomgesprächeSprechen die USA bald direkt mit Nordkorea?

Die USA stehen bilateralen Gesprächen mit Nordkorea nach Angaben ihres Sondergesandten Stephen Bosworth offen gegenüber - sofern sie im Rahmen der Sechserrunde stattfinden.

Pjöngjang hat sich nach internationaler Kritik an einem Raketentest im April aus den gemeinsamen Verhandlungen mit China, Japan, Russland und den beiden koreanischen Staaten zurückgezogen und pocht auf alleinige Treffen mit Vertretern Washingtons. Direkte Gespräche dürften kein Ersatz für das multilaterale Engagement sein, sagte Bosworth am Dienstag in Japan. Die USA überlegten derzeit, wie man am besten auf «eine nordkoreanische Einladung zu bilateralen Gesprächen» reagiere. Die letzte Runde der Sechs-Parteien-Gespräche über das nordkoreanische Atomprogramm fand im Dezember 2008 in Peking statt. (dapd)

Deine Meinung

Fehler gefunden?Jetzt melden.