Aktualisiert

Sprengstoff-Narr verhaftet

Mit einem selbstgebastelten Sprengsatz im Gepäck ist ein Student am Flughafen von Oklahoma City im US-Bundesstaat Oklahoma festgenommen worden.

Der 24-Jährige hat laut Presse am Donnerstag versucht, die Sicherheitskontrollen zu überwinden.

Ihm werde Sprengstoffbesitz vorgeworfen. Gegen eine Kaution von 10 000 Dollar sei er zunächst wieder auf freien Fuss gesetzt worden. Es habe sich nur um einen kleinen Sprengsatz gehandelt.

Einem Sicherheitsmann am Flughafen sei etwas Verdächtiges in der Tasche des Studenten aufgefallen, sagte ein Sprecher der Bundespolizei FBI der Nachrichtenagentur AFP. Nach ersten Ermittlungen gebe es keine Verbindungen zu einer Terrorgruppe.

Ein Freund des Verdächtigen sagte bei einer Gerichtsanhörung, der Student sein vernarrt in Feuerwerkskörper. Bei einer Verurteilung drohen ihm bis zu zehn Jahre Haft und 250 000 Dollar Strafe. (sda)

Deine Meinung